Startseite
     +++   10. 12. 2021 Staatstheater Schwerin  +++     
     +++   05. 02. 2022 bis 20. 02. 2022 Winterferien  +++     
     +++   09. 04. 2022 bis 20. 04. 2022 Osterferien  +++     
     +++   26. 05. 2022 bis 29. 05. 2022 Himmelfahrt  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

HERZLICH WILLKOMMEN

 Unterstützen auch Sie unsere Schule, indem Sie über die "Schulengel" Ihre Onlineeinkäufe tätigen!!!

26. November 2021

 

Liebe Eltern,

es gibt Kinder in unserer Schule, die sich bewusst der Aufsicht von Lehrern und Erziehern entziehen und mit Steinen auf die Nachbargrundstücke unserer Schule werfen. Heute erhielt ich den Anruf eines zu Recht erbosten Nachbarn, dass nach der Beschädigung seines Autos vor geraumer Zeit nun zwei Fensterscheiben zerschmissen wurden. Nach dem ersten Vorfall hatten wir alle Kinder darüber belehrt, dass es sich hierbei um den Strafbestand der Sachbeschädigung handelt. Es ist nur einem Zufall zu verdanken, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind, denn es ist nicht einsehbar, wohin die Steine fliegen. Lehrer und Erzieher können nicht ständig überall sein. Aber ich bin mir sicher, dass bestimmt Zeugen zu finden sind, die gestern etwas beobachten konnten. Bitte reden Sie mit Ihrem Kind über diesen Vorfall. Vielleicht können Sie ja zur Aufklärung etwas beitragen.

 

Liebe Eltern,

sollte Ihr Kind die nächsten Tage zu Hause bleiben müssen, informieren Sie bitte den/die Klassenlehrer/in über die bekannte Emailadresse. Sollten Sie Aufgaben erhalten, wird auch dringend um ein Feedback gebeten, damit wir den Lernfortschritt Ihres Kindes nicht aus den Augen verlieren.

In den nächsten Tagen wird der Sportunterricht nur noch draußen stattfinden können. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind an Sporttagen wetterfeste Kleidung und Schuhe trägt, die für sportliche Aktivitäten geeignet sind. Bei zu schlechtem Wetter nutzen wir auch die Turnhalle.

Darstellendes Spiel ist ohne physische Kontakte auszugestalten.

Gemeinsamer Gesang soll grundsätzlich nur im Freien, unter Einhaltung eines Mindestabstandes von 2 Metern stattfinden. In Innenräumen kann eine Person, unter Einhaltung eines Mindestabstandes von 2 Metern, ein Lied vortragen. Wenn möglich, ist ein Mindestabstand von 3 Metern umzusetzen. Gruppen- und Chorgesang sind zu unterlassen.

In der Schule und auf schulischen Anlagen gilt die Maskenpflicht ab Stufe 2 (gelb) der Corona-Ampel MV. Schülerinnen und Schüler, die sich in einer definierten Gruppe im Freien bewegen sowie schulzugehörige Personen, die sich im Freien aufhalten und den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten, müssen keine Maske tragen. Grundschulkinder sind von der Maskenpflicht im Freien ausgenommen.

Freundliche Grüße und eine besinnliche Adventszeit! Bleiben Sie gesund!

gez. C. Schubring

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,                                                                                                         

trotz der steigenden Corona-Infektionszahlen und der Einschränkungen im öffentlichen Leben bleiben Schulen und Kindertagesstätten geöffnet. Das ist eine wichtige und richtige Entscheidung. Das Wohl der Kinder und Jugendlichen muss für uns alle an erster Stelle stehen.   

Übereinstimmend sind sich alle Beteiligten einig, dass der Unterricht in Präsenz einerseits die beste Garantie für Bildungs- und Chancengleichheit und für erfolgreiche Schulabschlüsse ist und andererseits die beste Grundlage für die psychische Gesundheit der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen ist. Aus diesem Grund haben alle Maßnahmen, die zurzeit ergriffen werden, das Ziel, den Unterricht in Präsenz weiter zu ermöglichen und landesweite Schulschließungen zu verhindern.  Die dynamische Entwicklung des Infektionsgeschehens geht auch am Schulbetrieb nicht spurlos vorüber. Mit dem heutigen Tag gab es an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern 443 aktive Infektionsfälle mit dem Coronavirus. Davon sind insgesamt 423 Schülerinnen und Schüler und 20 Lehrkräfte an 123 Schulen betroffen (LAGuSBericht - Stand 24.11.2021). Das bedeutet aber auch, fast 99 % der Schülerinnen und Schüler im Land nicht von Infektionen oder Quarantänemaßnahmen betroffen. Dies ist aktuell für uns eine gute Nachricht.

Weil der Schutz der Gesundheit im Vordergrund steht, bleiben die Einhaltung der bestehenden Hygienemaßnahmen und die Impfkampagne die zentralen Elemente, um eine Eindämmung des Infektionsgeschehens zu erreichen und gleichzeitig den Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler weiterhin abzusichern. Dazu ist es notwendig, dass die Hygieneregeln wie u. a. das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung, Händewaschen, Abstände einhalten, Lüften eingehalten werden. Die bestehenden Hygienemaßnahmen, wie beispielweise das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, am besten jedoch einer medizinischen Maske (OP-Maske) und die Umsetzung der Teststrategie, sind wichtige und effektive Bausteine zur Eindämmung des Infektionsgeschehens.

Dringend empfohlen wird das Tragen des aus medizinischer Sicht sichereren Mund-Nase-Schutzes (OP-Maske). Dies wird von den Gesundheitsexperten in unserem Land ausdrücklich bestätigt.

Es ist davon auszugehen, dass - aufgrund der anhaltenden Infektionslage - alle an Schule Beteiligten, zunächst bis zu den Weihnachtsferien, eine Maske tragen werden. Das Tragen von Masken hat sich in der Pandemie als besonders wirkungsvolle Maßnahme erwiesen.

Ein weiterer wichtiger Baustein in der Pandemiebekämpfung ist die Testpflicht, um Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und zu unterbrechen. Die Häufigkeit der Testungen wird zukünftig erhöht werden. Dazu wird es gesonderte Hinweise geben. Ebenfalls eine wesentliche Maßnahme für den Erhalt des Präsenzunterrichtes für alle Kinder und Jugendlichen ist das Impfen. Eine hohe Impfbeteiligung im Umfeld ist ein Garant für den Schutz aller Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder andere an den Schulen Beschäftigten. Nur so kann sicher verhindert werden, dass sich Kinder über die Erwachsenen anstecken und umgekehrt. Nur so können Viruseinträge, die zumeist von außen in die Schulen kommen, reduziert werden. Des Weiteren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) auch Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren eine Impfung. Dies ermöglicht, dass auch die Kinder dieser Altersgruppe effektiv vor dem Corona-Virus geschützt werden können.

Neben dem Impfschutz stellt die Einschränkung von Kontaktmöglichkeiten nach wie vor ein wirksames Vorgehen dar, um der Ausbreitung des Corona-Virus zu begegnen. Alle nicht unbedingt notwendigen Kontakte sollten vermieden werden. Es wird empfohlen, alle Gespräche mit den Lehrkräften, wenn es möglich ist, digital oder telefonisch zu führen. Bitte betreten Sie das Schulgelände und das Schulgebäude nur in äußerst dringenden Fällen und in Absprache mit den Lehrkräften.

Die Landesregierung überprüft die bestehenden Hygiene- und Schutzkonzepte stetig und wird diese entsprechend weiterentwickeln, um den Schulbetrieb in Präsenzabzusichern. Der Schutz und die Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler sowie aller an der Schule Beschäftigten genießt dabei jederzeit hohe Priorität.

Um die Herausforderungen gemeinsam mit Erfolg zu meistern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Schützen Sie sich selbst, schützen Sie Ihre Angehörigen und tragen Sie bitte dazu bei, Schulen regulär im Präsenzbetrieb offen zu halten. Für Ihre Bereitschaft und Unterstützung danke ich Ihnen sehr.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen im Auftrag gez. Dr. Birgit Mett                                                                                                                                                

 

23. November 2021

Liebe Eltern,

die Klasse 1a darf morgen wieder in die Schule kommen. Ihre Klassenlehrerin ist gesund und morgen wieder für ihre Klasse da.

 

C. Schubring

 

 

22. November 2021

Liebe Eltern,

derzeit befinden sich 6 Kinder unserer Schule coronabedingt in häuslicher Quarantäne. Heute nun ist auch eine Lehrerin dazugekommen, sodass wir eine Klasse bis zur endgültigen Klärung nach einem offiziellen Test nicht beschulen können. Wir danken allen Eltern, die ihr Kind heute abgeholt haben. Das kann auch jederzeit jede andere Klasse treffen. Deshalb bitte ich Sie, die telefonische Erreichbarkeit durchgängig sicherzustellen.

Leider werden wir auch weiterhin Masken im Unterricht tragen müssen und überall dort, wo 1,50m Abstand nicht einzuhalten ist. Versorgen Sie Ihr Kind bitte ausreichend damit, denn unser Vorrat ist momentan sehr überschaubar und es ist nur eine Frage der Zeit, wann wir keine mehr rausgeben werden.

Unsere Schule wird morgen bestreikt. Bitte vergessen Sie nicht den Hort und den Essenanbieter zu informieren, wenn Ihr Kind zu Hause bleibt. Eine Notfallbetreuung ist garantiert. Essen, Trinken, die Federtasche und etwas zum Lesen sollte mitgegeben werden.

 

Bleiben Sie gesund! Freundliche Grüße

C. Schubring

 

19. November 2021

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie dem Informationsschreiben Ihres Kindes entnommen haben, findet kommenden Dienstag (23.11.21) ein Warnstreik statt, an dem sich das Kollegium unserer Schule beteiligt. Die Schule ist an diesem Tag geschlossen und es findet nur eine Notbetreuung statt.

 

Bitte geben Sie uns die Rückmeldung über den Abschnitt auf dem Informationsschreiben, damit wir die Notbetreuung planen können.

 

Weiterhin müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Büro seit geraumer Zeit nur kurzzeitig besetzt ist und sich somit die telefonische Erreichbarkeit schwierig gestaltet. Das soll sich im neuen Jahr ändern. Bis dahin bitte ich Sie, uns über die Email des/der Klassenlehrer/s/in zu kontaktieren.

 

Wie wünschen Ihnen ein schönes Wochenende...

 

12. November 2021

 

Liebe Eltern,

seit einigen Tagen haben aufmerksame Eltern und auch einige Kinder beobachtet, dass ein Mann Kinder auf dem Schulweg anspricht. Das ist der Polizei gemeldet worden. Inzwischen ist die Identität des Mannes bekannt und die Polizei hat ermittelt, dass nicht zu erwarten ist, dass von ihm eine Gefahr ausgeht. In seinem sozialen Umfeld sind alle sehr aufmerksam und bemüht, Vorfälle der beschriebenen Art zu verhindern. Bitte sprechen auch Sie mit Ihrem Kind, dass es auf keinen Fall mit jemandem mitgeht, Vorfälle immer meldet und am besten auch nicht allein unterwegs ist.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

C. Schubring

 

Liebe Eltern,

ab Montag, 25.10.2021 gilt weiterhin die Maskenpflicht an den Schulen. Genauere Informationen finden Sie hier:

Regelungen an Schulen

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende...

C. Schubring

 

Liebe Eltern, in dieser Woche kam mehrmals die Anfrage nach einem Schülerausweis oder dem Nachweis, dass das Kind getestet wurde. Dazu habe ich folgende Antwort gefunden:

 

Grundschüler können zur "3G-Gruppe" gezählt werden

Bei Kindern unter 14 könne aufgrund der bestehenden Schulpflicht ohne weiteren Nachweis davon ausgegangen werden, dass sie auch Schüler seien. Das Ausstellen eines Schülerausweises ist somit nicht nötig. Zugangsbeschränkungen dürften somit ausgeschlossen sein. Laut Gesetz besteht in der Schule auch immer noch die 2 malige Testpflicht pro Woche. Jeder Einzelne ist angehalten, mit dem Testergebnis verantwortungsvoll umzugehen.

 

 

Erklärung über das Reiseverhalten nach den Herbstferien

Liebe Eltern, bitte denken Sie daran, die Erklärung über das Reiseverhalten (am letzten Schultag wurden diese an die Kinder ausgegeben) ausgefüllt, unterschrieben und griffbereit für Ihr Kind mitzugeben. Der Schulhof bzw. das Schulgebäude darf in den ersten 14 Tagen nach den Ferien nur mit einem MNS (Maskenpflicht) betreten werden, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des Landkreises.

Fließschema zum Verhalten bei einer Infektion

Bei schweren Symptomen, wie z. B. Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht), Halsschmerzen, Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht), Fieber (größer oder gleich 38 Grad Celsius), Kopf- oder Gliederschmerzen, Störung des Geruchs- und Geschmackssinns oder gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen) besteht zwar weiterhin ein Betretungsverbot, es muss jedoch lediglich eine Selbsterklärung vorgelegt werden.

In dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten minderjähriger Schülerinnen und Schüler oder volljährige Schülerinnen und Schüler selbst, dass sie entweder einen aktuellen negativen Testnachweis, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen-Test (Selbst- oder Schnelltest) ist, besitzen und seit 48 Stunden symptomfrei sind oder ein Schulbesuch nach ärztlicher Einschätzung möglich ist. Ein Verbleib der Selbsterklärung in der Schule ist nicht erforderlich. Sie ist formfrei erklärbar. Die Verwendung des anliegenden Formblattes zur Selbsterklärung (Anlage 3) wird empfohlen. Sollte das Formblatt verwendet werden, darf es nicht eingesammelt werden.

Treten bei Schülerinnen und Schülern, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des LAGuS, nur leichte Symptome, wie z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, leichte Abgeschlagenheit, leichte Kopf- oder Gliederschmerzen, verstopfte und oder laufende Nase, Niesen, leichter Husten, kein Fieber, keine Atemnot, kein Geruchs- oder Geschmacksverlust, auf, besteht kein Betretungsverbot. Es ist auch keine Selbsterklärung abzugeben. In diesem Fall wird lediglich empfohlen, die Schülerinnen und Schüler zwei Mal in den ersten 5 Tagen seit Symptombeginn zu testen. Dies kann im Rahmen der Teststrategie der Schul-Corona[1]Verordnung (zwei Tests in der Woche) erfolgen.

Selbsterklärung nach einem Krankheitsverlauf

 

Unsere Schulphilosophie

 

 Wer mit Freude in die Schule geht, dem fällt das Lernen leichter. Aber Lernen muss gelernt werden!

Wir Pädagogen gestalten gemeinsam mit Eltern und anderen Partnern eine Schule, in die Kinder verschiedener Nationen aus unterschiedlichsten Kulturkreisen gerne kommen und die im gesellschaftlichen Umfeld anerkannt ist.

Unser Leitziel:  

Neben der Weitergabe von Wissen und Können wollen wir eine Schule mit „Herz und Charakter“ sein. In einer Atmosphäre des Vertrauens und der Anerkennung können die Kinder Selbstwertgefühl, Eigenverantwortung und eine bejahende Lebenseinstellung aufbauen.

 

 

Auf einen Blick!

Zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule

20. 09. 2021: Der 22. September ist der offizielle „Zu Fuß zur Schule“-Tag! Die Aktionstage richten sich gezielt an Grund­­schulen und Kinder­­gärten und finden dieses Jahr vom 20.09.2021 bis zum ... [mehr]

 

14. 09. 2021: Nach der ersten Woche hatten wir bereits 2500 km zusammengeradelt...da geht doch noch mehr, oder???   Einladung zur Stadtwerke - Radtour durch den Schlosspark Ludwigslust – Wasser ist ... [mehr]

 
Corona Hinweise

25. 02. 2021: Bitte runterscrollen - wir lassen die wichtigen Informationen immer mit Datum auf dieser Seite stehen   Liebe Eltern, hier das Formular zum Selbsttest in der Häuslichkeit für die ... [mehr]

 
Lernen zu Hause- eine Herausforderung für alle

04. 02. 2021: Katharina Hennes LUDWIGSLUST    Gestern war ein guter Tag. Manuela Gehrings neunjähriger Sohn kam ihr nach der Arbeit am Abend schon an der Tür entgegen gelaufen. „Mama, heute habe ich ... [mehr]

 
Tablets für Ludwigsluster Schüler

04. 02. 2021: Dénise Schulze LUDWIGSLUST Große Freude bei den Ludwigsluster Schülern: Die Schulen in Trägerschaft der Stadt wurden mit insgesamt 100 iPads ausgestattet, um das digitale Lernen zu ... [mehr]

 

Veranstaltungen

Unterrichtszeiten

Hort: Frühhort von 6:00 bis

Einlass ab 7:30


1. Stunde 07:45 - 08:30


Frühstückspause Jahrgang 1/2 - Hofpause Jahrgang 3/4 


2. Stunde 08:50 - 09:35


Frühstückspause Jahrgang 3/4 - Hofpause Jahrgang 1/2 


3. Stunde 09:55 - 10:40
4. Stunde 10:50 - 11:35


Mittagspause


5. Stunde 12:00 - 12:45
6. Stunde 12:50 - 13:35

 

Hort: von 12:00 bis 18:00

 

2000

Rabe   Spielen   esf

   

Wetter

Besucher: 108619