Corona Hinweise

25. 02. 2021

Bitte runterscrollen - wir lassen die wichtigen Informationen immer mit Datum auf dieser

+

08.04.2022

Liebe Eltern,

aufgrund der neuen Corona Bestimmungen zum Testverhalten an den Schulen wird nach den Ferien ab dem 21.04.22 nicht mehr in der Schule getestet. Laut der neuen Schul-Corona-Verordnung wird zu einer anlassbezogenen Testung gewechselt. Das heißt, es wird nur bei Vorliegen einer entsprechenden Symptomatik zu Hause getestet.

Um dies zu ermöglichen, stehen jedem Schüler zwei Selbsttest pro Woche zu. Aufgrund der anstehenden Osterferien haben heute, am 08.04.22, alle Schüler 5 Selbsttests im Voraus erhalten, die bis mindestens zum 6. Mai 2022 reichen müssen.

Nach den Osterferien müssen keine Masken mehr getragen werden. Wer sich damit aber sicherer fühlt, darf das trotzdem tun. Auch die Erklärung über das Reiseverhalten entfällt, sodass wir uns ganz entspannt am Donnerstag, 21.04.2022, begrüßen können.

Wir wünschen allen schöne Osterferien und hoffen, dass unsere Kinder viele Sponsoren finden für unseren Spendenlauf am 12. Mai 2022 im Schlosspark. Vielleicht übt ihr Kind in den Ferien ja schon mal, denn das Wetter soll ja auch schön werden…

 

Liebe Grüße aus der Schule...

 

+

06.04.2022

Liebe Eltern, am Freitag haben alle Klassen Projekttag. Dieser ist um11.35 Uhr zu Ende, sodass Ihr Kind eventuell früher nach Hause kommt oder in den Hort geht.

 

Wir wünschen Ihnen schon heute schöne Osterfeiertage...Der erste Schultag nach den Ferien ist Donnerstag, 21.04.2022.

 

Liebe Grüße aus der Schule sendet das Pädagogenteam...

 

05.04.2022

 

Liebe Eltern,

aufgrund technischer Probleme ist das Sekretariat vorübergehend nur unter der folgenden Rufnummer, 01755255084, erreichbar.v

23. Februar 2022

Am Freitag, 25. Februar 2022 haben wir Projekttag. Alle Kinder bekommen ihre Zeugnisse und haben nach der 4. Stunde Unterrichtsschluss. Hortkinder gehen in den Hort.

19. Februar 2022

Ab Montag, 21.02.2022 ist wieder ganz normaler Unterricht nach Stundenplan. Nur am Freitag ist Projekttag mit Zeugnisausgabe. Denken Sie bitte daran, Ihrem Kind das Formular zur Erklärung über das Reiseverhalten griffbreit mitzugeben. Die Klassenlehrer sammeln dieses beim Eintreffen in der Schule ein. Denken Sie auch an die Maskenpflicht!!!

 

So läuft der Schulbetrieb nach den Ferien

So schnell sind zwei Wochen wieder vorbei – das müssen Eltern und Schüler beachten
 

Karin Koslik - SVZ vom 18.02.2022
Im mittlerweile dritten Corona-Jahr beherrschen viele Eltern und Schüler die Regularien bei der Rückkehr aus den Ferien aus dem Effeff. Und doch gibt es immer wieder auch neue Vorschriften zu beachten. Wir fassen zusammen, was für den Schulbetrieb nach den Winterferien gilt.


Welche Dokumente müssen Schüler am ersten Tag nach den Ferien in der Schule vorlegen?


Schülerinnen und Schüler müssen ein Formular 14.02.2022 zur Erklärung über das Reiseverhalten vorlegen, das von den Eltern unterschrieben wurde. Volljährige dürfen selbst unterschreiben. In der Erklärung wird bestätigt, dass das Kind beziehungsweise der Jugendliche sich in den vergangenen zehn Tagen nicht in einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet aufgehalten hat. Vordrucke dafür sind über die Schulen oder auch über die Internetseite des Bildungsministeriums erhältlich. Kinder und Jugendliche, die diese Erklärung am Montag vergessen, dürfen nicht am Unterricht teilnehmen.


Und was ist mit denjenigen, die Ferien im Ausland und damit in aller Regel in einem Hochrisikogebiet gemacht haben?


Für nicht vollständig geimpfte Rückkehrer aus ausländischen Hochrisikogebieten gilt nach der Heimkehr eine zehntägige Quarantänepflicht. Nach frühestens fünf Tagen kann man sich daraus freitesten. Wer also in der ersten Ferienwoche im Ausland war, kann sich am Ende der zweiten freitesten und also zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres auch wieder die Schule besuchen. Allerdings müssen dann die entsprechenden Nachweise vorgelegt werden. Wer dagegen erst am letzten Ferienwochenende heimkehrt, muss in der ersten Schulwoche mindestens bis Donnerstag in Quarantäne bleiben.


Gelten diese Tage dann als unentschuldigte Fehltage?


Nein, sagt die Sprecherin des Bildungsministeriums, Annett Meinke, weil Quarantäneanordnungen und Absonderungspflichten Rechtspflichten sind, denen Folge geleistet werden muss.


Wie geht es mit dem Testen an Schulen weiter?


Es bleibt zunächst beim dreimaligen Testen pro Woche, wobei der erste Test zwingend am ersten Schultag nach den Winterferien zu erfolgen hat. „Unsere Teststrategie hat sich bewährt und dient dazu, Infektionen mit dem Coronavirus so früh wie möglich zu erkennen und eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern“, so Ministeriumssprecherin Meinke. Vom 21. März an sollen Schülerinnen und Schüler dann nur noch zweimal wöchentlich getestet werden.


Im Wochenverlauf hieß es, die Maskenpflicht in Schulen falle demnächst. Stimmt das, und wenn ja: Was genau ist geplant?


Was fällt, ist die Maskenpflicht im Unterricht, nicht aber generell die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in Schulgebäuden. In den ersten beiden Wochen nach den Winterferien gilt sogar weiter eine grundsätzliche Maskenpflicht – wie vor den Ferien, also auch im Unterricht. Vom 7. März an muss dann während des Unterrichts am Platz keine Maske mehr getragen werden.
Aus dem Bildungsministerium heißt es allerdings, dass die Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes bestehen bleibt. In den Pausen, wenn sich Kinder und Jugendliche im Schulgebäude bewegen, gilt auch nach dem 7. März weiterhin Maskenpflicht.
Was sich ab 7. März dagegen ändert, ist die Hygienevorschrift, dass sich Schülerinnen und Schüler in der Schule nur in definierten Gruppen bewegen dürfen. Von diesem Stichtag an sind auch wieder Begegnungen mit anderen Kindern möglich.


Was gilt für Klassen, in denen Corona-Fälle auftreten?


Positiv getestete Kinder und Jugendliche müssen in Quarantäne, ihre Mitschüler werden separat unterrichtet. Sie müssen vom Tag des ersten positiven Testergebnisses an mindestens fünf Tage lang auch im Unterricht zum Schutz eine Maske tragen. Außerdem werden alle verbliebenen Schüler der Klasse täglich auf das Coronavirus getestet.


Vor den Ferien gab es das Drei-Phasen-Modell. Gilt es weiter?


Ja, das Drei-Phasen-Modell, mit dem die Schulleitungen in Abhängigkeit von den Erkrankungszahlen unter Lehrkräften und Schülern darüber entscheiden können, ob Präsenz-, Wechsel- oder Distanzunterricht angeboten wird, gilt zunächst bis zum 31. März 2022 weiter.


Wo gibt es Antworten auf Fragen?


Das Bildungsministerium wird zum Schulhalbjahresbeginn wieder eine Telefon-Hotline schalten, an der sich sowohl Eltern und Schüler als auch Schulleiter, Lehr- und pädagogische Fachkräfte beraten lassen können.


Die Hotline unter der Rufnummer 0385 588 7174 ist zu folgenden Zeiten besetzt:
Sonntag, 20. Februar 2022: 14 bis 18 Uhr
Montag, 21. Februar 2022: 7 bis 17 Uhr
Dienstag, 22. Februar 2022: 7 bis 17 Uhr.

01. Februar 2022

Projekttag und Zeugnisausgabe am 25.02.2022

Formular 14.02.2022

Datenschutzinformation neu

Flyer Diagnostik und Schulpsychologie

 

 

+

21. März 2022

Liebe Eltern,

aufgrund von vermehrten Nachfragen weist das  Gesundheitsamt auf folgende Quarantäneregelung hin:

 

  • Die beigefügten Unterlagen des Lagus gelten ausschließlich für Kontaktpersonen in Schule und nicht für Kontaktpersonen im privaten Bereich.

  • Somit muss eine Person, die in der Schule Kontakt zu einem infizierten Fall hatte nicht in Quarantäne.

  • Hat dieselbe Person außerhalb der Schule Kontakt zu der selben infizierten Personen (Familie, Geburtstagfeier, Treffen von Freunden) gilt die Sonderregelung für Schulen nicht. Inwiefern die Kontaktperson Quarantäne-Maßnahmen unterliegt, richtet sich nach dem jeweiligen Impfstatus.

 

Für Kinder, die weder genesen noch geimpft sind gilt dieses Merkblatt: Kontaktpersonen.

 

Dennoch haben wir bereits auch viele genesene Kinder wieder in den Klassen, für die dieses Merkblatt gilt: Geimpfte oder genesene Kontaktpersonen,

Vorgehen in der Schule

Handlungsempfehlung für Kitas und Schulen

Wollen wir alle hoffen, dass dieses Prozedere bald der Vergangenheit angehört. Bis dahin müssen wir noch durchhalten! Genießen Sie das schöne Wetter!

 

C. Schubring

 

 

11. März 2022

 

Liebe Eltern,

 

anbei die aktuellen Infos zur Coronalage.

 

1. Seit Montag (7.3.22) ist die Maskenpflicht in den Klassenräumen aufgehoben. In den Gängen, Fluren und Toiletten müssen weiterhin Masken getragen werden. Das freiwillige Tragen einer Maske im Unterricht wird empfohlen.

 

2. Die Handlungsgrundlage für enge Kontaktpersonen und infizierte Personen an Schulen vom LAGuS ist weiterhin für uns als Schule maßgeblich. Auch Sie als Eltern nutzen diese Anweisung bitte, falls Sie in die Situation kommen, dass Ihr Kind einen positiven Test aufweist oder eine enge Kontaktperson einer auf Corona positiv getesteten Person ist.

 

Kontaktpersonenmanagement

 

 

3. Falls in Zukunft in einer Klasse ein Coronafall auftritt, wird folgendermaßen gehandelt: Alle Kinder der Klasse und enge Kontaktpersonen werden an fünf aufeinanderfolgenden Tagen hintereinander getestet. Ebenso müssen die Kinder dieser Klasse in den fünf Folgetagen die Maske auch im Unterricht tragen.

 

4. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn es COVID-19-typische Symptome aufweist. Sollte Ihr Kind erkältet sein, bitten wir Sie, sich entsprechend der Handlungsempfehlung des LAGuS zu verhalten, welche Sie im Folgenden finden.

 

Handlungsempfehlung bei Erkrankung

 

5. Bitte beachten Sie: Bei leichten Erkältungssymptomen (z.B. Halsschmerzen, Kopfschmerzen, laufende Nase, leichter Husten) und keinem Fieber kann Ihr Kind in die Schule kommen, ohne dass die Symptome beim Arzt abgeklärt werden müssen.

 

7. Die Vorlage, die Sie bei schweren Erkältungssymptomen nach dem Arztbesuch benötigen, finden Sie hier.

 

Selbsterklärung nach Erkrankung

 

21. März 2022

Liebe Eltern,

aufgrund von vermehrten Nachfragen weist das  Gesundheitsamt auf folgende Quarantäneregelung hin:

 

  • Die beigefügten Unterlagen des Lagus gelten ausschließlich für Kontaktpersonen in Schule und nicht für Kontaktpersonen im privaten Bereich.

  • Somit muss eine Person, die in der Schule Kontakt zu einem infizierten Fall hatte nicht in Quarantäne.

  • Hat dieselbe Person außerhalb der Schule Kontakt zu der selben infizierten Personen (Familie, Geburtstagfeier, Treffen von Freunden) gilt die Sonderregelung für Schulen nicht. Inwiefern die Kontaktperson Quarantäne-Maßnahmen unterliegt, richtet sich nach dem jeweiligen Impfstatus.

 

Für Kinder, die weder genesen noch geimpft sind gilt dieses Merkblatt: Kontaktpersonen.

 

Dennoch haben wir bereits auch viele genesene Kinder wieder in den Klassen, für die dieses Merkblatt gilt: Geimpfte oder genesene Kontaktpersonen,

Vorgehen in der Schule

Handlungsempfehlung für Kitas und Schulen

Wollen wir alle hoffen, dass dieses Prozedere bald der Vergangenheit angehört. Bis dahin müssen wir noch durchhalten! Genießen Sie das schöne Wetter!

 

C. Schubring

 

 

11. März 2022

 

Liebe Eltern,

 

anbei die aktuellen Infos zur Coronalage.

 

1. Seit Montag (7.3.22) ist die Maskenpflicht in den Klassenräumen aufgehoben. In den Gängen, Fluren und Toiletten müssen weiterhin Masken getragen werden. Das freiwillige Tragen einer Maske im Unterricht wird empfohlen.

 

2. Die Handlungsgrundlage für enge Kontaktpersonen und infizierte Personen an Schulen vom LAGuS ist weiterhin für uns als Schule maßgeblich. Auch Sie als Eltern nutzen diese Anweisung bitte, falls Sie in die Situation kommen, dass Ihr Kind einen positiven Test aufweist oder eine enge Kontaktperson einer auf Corona positiv getesteten Person ist.

 

Kontaktpersonenmanagement

 

 

3. Falls in Zukunft in einer Klasse ein Coronafall auftritt, wird folgendermaßen gehandelt: Alle Kinder der Klasse und enge Kontaktpersonen werden an fünf aufeinanderfolgenden Tagen hintereinander getestet. Ebenso müssen die Kinder dieser Klasse in den fünf Folgetagen die Maske auch im Unterricht tragen.

 

4. Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht in die Schule, wenn es COVID-19-typische Symptome aufweist. Sollte Ihr Kind erkältet sein, bitten wir Sie, sich entsprechend der Handlungsempfehlung des LAGuS zu verhalten, welche Sie im Folgenden finden.

 

Handlungsempfehlung bei Erkrankung

 

5. Bitte beachten Sie: Bei leichten Erkältungssymptomen (z.B. Halsschmerzen, Kopfschmerzen, laufende Nase, leichter Husten) und keinem Fieber kann Ihr Kind in die Schule kommen, ohne dass die Symptome beim Arzt abgeklärt werden müssen.

 

7. Die Vorlage, die Sie bei schweren Erkältungssymptomen nach dem Arztbesuch benötigen, finden Sie hier.

 

Selbsterklärung nach Erkrankung

 

 

Liebe Eltern,

herzlichen Dank, dass Sie uns so gut unterstützen und Ihr Kind zu Hause betreuen können. Das ist für unsere noch in der Schule verbliebenen Kollegen und für die Eltern, die ihre Kinder schicken müssen, eine enorme Hilfe.

Nach den Ferien wird leider noch nicht alles anders, denn wir starten wieder mit dem Formular 14.02.2022, welches Sie sich auch vor der Schule abholen können, der Maskenpflicht für mindestens 14 Tage und der dreimaligen Testung in der Woche.

Ohne Formular dürfen wir Ihr Kind nicht auf das Schulgelände lassen und wir bitten Sie inständig, Ihrem Kind ein stundenlanges Warten vor dem Schultor zu ersparen.

Der Zeugnistag ist an unserer Schule immer ein ganz besonderer, denn die Kinder erhalten dazu auch immer persönliche Worte von ihrem Klassenlehrer und eine Reihe an Auszeichnungen für verschiedene Arbeitsfelder werden ausgegeben, die die Kinder mit Stolz empfangen. Deshalb wollen wir diesen Tag auf den 25.02.2022 verschieben- einmalig in unserer Schulgeschichte, aber Not macht erfinderisch. So können auch Sie diesen Tag für Ihr Kind langfristig schön gestalten.

Nun wünsche ich Ihnen trotz allem schöne erholsame Ferien! Bleiben Sie gesund und hoffnungsvoll, dass wir bald wieder in die Normalität kommen!!!

Liebe Grüße C. Schubring

29. Januar 2022

Notbetreuung ab dem 31.01.2022

Liebe Eltern,

nun war das Virus doch etwas schneller als wir! In einigen Klassen sind in der letzten Woche nur noch knapp die Hälfte der Kinder zum Unterricht erschienen, andere Klassen waren fast vollständig besetzt.

Mit dem heutigen Tag weiß ich sicher, dass weitere Lehrkräfte in der nächsten Woche ausfallen werden, sodass wir nur noch eine Notbetreuung bis zur 4. Unterrichtsstunde (11.35 Uhr) anbieten können.

Bitte halten Sie mit dem/der Klassenlehrer/in Kontakt, um an das bereitgestellte Arbeitsmaterial zu kommen. In der Notbetreuung werden die Kinder nur in Ausnahmefällen auch von ihrem/ihrer Klassenlehrer/in betreut werden.

Im Laufe der Woche erhalten Sie Informationen zur Zeugnisübergabe.

Liebe Grüße aus der Schule!
Bleiben Sie gesund und zuversichtlich, dass nach den Ferien alles besser wird...

C. Schubring
 

 

25. Januar 2022

Wichtige Informationen zum Kopflausbefall

 

Danach ist die Information der Schule verpflichtend. Laut Infektionsschutzgesetz darf Ihr Kind die Schule solange nicht besuchen, bis die Behandlung durch ein freiverkäufliches Mittel aus der Apotheke abgeschlossen ist. Dieses bestätigen Sie dem/der Klassenlehrer/in bitte schriftlich, dem Mittel liegt meist so ein Zettel bei, den Sie nur ausfüllen und abgeben müssen. Ein Arztbesuch ist nicht zwingend, aber ratsam, wenn die Behandlung nicht erfolgreich ist. Unter Downloads finden Sie weitere Hinweise.

 

24. Januar 2022

Liebe Eltern,

alle Kinder, die heute auf Anordnung des Gesundheitsamtes nicht zur Schule kommen durften, was Ihnen vom Hort mitgeteilt wurde, dürfen morgen wieder am Unterricht teilnehmen, wenn sie negativ getestet wurden und keinerlei Symptome aufweisen. In diesen beiden Klassen testen wir an 5 aufeinanderfolgenden Tagen täglich in der Schule. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie telefonisch jeder Zeit erreichbar sind.

 

23. Januar 2022

Liebe Eltern,

allen Mitteilungen zum Trotz sind wir als Schule morgen früh für Ihre Kinder da. Sollte Ihr Kind Symptome einer Corona-Infektion zeigen, bitten wir Sie allerdings, diese abzuklären, bevor Sie Ihr Kind in die Schule schicken. Handeln Sie verantwortungsbewusst und melden Sie Ihr Kind bei Symptomen dann auch frühzeitig von der Schule ab! Ansonsten testen wir täglich morgens mittels anerkannten Schnelltest. Bitte seien Sie telefonisch erreichbar, falls Ihr Kind einen positiven Test hat, damit es nicht gefühlt ewig von den anderen Kindern isoliert auf Sie warten muss, bis Sie es abholen. Ein positiver Test geht nicht zwangsläufig mit Symptomen daher. Deshalb bitte ich Sie weiter im engen Kontakt mit dem/der Klassenlehrer/in zu bleiben, damit Ihr Kind auch mit Unterrichtsstoff versorgt ist.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich, dass wir auch diese Situation gemeinsam meistern.

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring

 

21. Januar 2022

Soeben erhielten wir eine Information vom Lagus, wie man sich bei einem positiven PCR Test verhalten soll:

 

Positiver PCR-Test: Was nun???

An unserer Schule sind mit dem heutigen Tag 13 Kinder und 1 Lehrerin bei einem PCR-Test positiv getestet worden. Alle befinden sich in häuslicher Quarantäne. 

 

Schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!!!

C. Schubring

2. Januar 2022

 

Wir wünschen allen ein frohes und gesundes neues Jahr!!!

 

Bitte Montag nicht vergessen griffbereit mitzugeben:

1. Schultag Selbsterklärung zum Reiseverhalten

Die Erklärung wird am Schultor eingesammelt. 

 

21. Dezember 2021

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir alle freuen uns auf Weihnachten und hoffen auf einen guten Schulstart im neuen Jahr. Immer wieder werden wir aufgefordert, uns doch impfen zu lassen. Viele Eltern tun sich damit schwer und können sich nicht entscheiden.  Über das Schulamt haben wir für Sie ein Informationsblatt bekommen, dass Sie in Ihrer Entscheidung vielleicht etwas unterstützt Anschreiben an die Eltern / Informationsblatt zum Impfen...

Handlungsempfehlungen 

 

Genießen Sie die freien Tage und nutzen Sie diese vielleicht auch einmal dazu, das bisherige Schuljahr zu resümieren. Die ersten Wochen waren gekennzeichnet vom Aufholen und Festigen des Unterrichtsstoffes aus dem Vorjahr sowie des Feststellens des tatsächlichen Wissensstandes. Wandertage der einzelnen Klassen fanden wie geplant statt und auch die erste kulturelle Veranstaltung "Sinfonie der Tiere" erfreute unsere Kinder. Beim Herbstlauf bekamen die schnellsten Läuferinnen und Läufer ihre Medaille und auch der Hochsprungwettbewerb  konnte stattfinden. Unseren Schlosspark kennen wir nun viel besser als noch vor ein paar Wochen, denn den Sportunterricht verbrachten wir dort - meist im strammen Lauf- oder Gehschritt. Alle anderen Unterrichtsstunden fanden wie geplant statt, leider ohne Musik und so manches mal auch in einer anderen Klasse, denn auch Lehrer werden einmal krank und es muss eine Lösung gefunden werden. Die meisten Eltern haben einen intensiven Kontakt zur Klassenlehrerin/zum Klassenlehrer über die Emailadresse aufgebaut und sind so bestens über ihr Kind informiert. Eine besonders schöne Überraschung lieferte uns der Schulelternrat, als er dafür sorgte, dass unsere Schule im tollen Licht erstrahlt. Gesponsert wurde diese Aktion von der Fahrschule Langmaack und TH Heizungsbau GmbH & Co.KG - vielen lieben Dank!!!

Ein besonderer Höhepunkt war unsere Theaterfahrt im Dezember, die in diesem Jahr auf gar keinen Fall ausfallen sollte. Das Pädagogenteam zauberte in der Schule eine schöne Weihnachtsstimmung, die nur ab und zu getrübt wurde durch einige streitlustige Kinder. An diesem Problem müssen wir weiter arbeiten... jede Auseinandersetzung wird im Klassenverband, mit den Streithähnen und oft auch mit deren Eltern besprochen. Sogar die Präventionspolizei unterstützte gemeinsam mit unserer Schulsozialarbeiterin die Konfliktparteien. Das kostete uns alle viel Zeit und auch Nerven, die wir doch viel lieber beim Lernen einsetzen würden. Aber auch das Streiten und sich Vertragen gehört zum Lernen dazu, über etwas weniger wären wir aber nicht traurig.

Bestimmt fällt Ihrem Kind auch noch etwas schönes ein, was es in der Schule in diesem Jahr erlebt hat und ich gar nicht mitbekommen oder vergessen habe.

Wir, das Pädagogenteam unserer Schule, wünschen Ihnen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!! Denken Sie an den rosa Zettel am 1. Schultag!!!

 

1. Schultag Selbsterklärung zum Reiseverhalten

 

Datenschutzinformation

 

Herzliche Grüße aus der Schule

 

C. Schubring

 

 

17. Dezember 2021

 

Liebe Eltern,

 

unser Pädagogenteam wünscht Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Weihnachtsfest. Wir hoffen, dass Sie gesund bleiben und mit vielen guten Vorsätzen vor allem aber mit Zuversicht und Hoffnung ins neue Jahr starten können.

In diesem Jahr konnten wir schon mal wieder das schöne Schweriner Staatstheater besuchen. Ein kleiner Lichtblick in dieser doch etwas düsteren Zeit! In den Klassenzimmern ist weihnachtliche Stimmung eingekehrt und auch wenn wir noch mit Masken sitzen müssen, freuen sich alle auf die Weihnachtstage und weitere Verbesserungen im neuen Jahr.

Die Kinder müssen dann wieder Sportzeug mitbringen – kurzes und Gymnastikschuhe, alternativ kann auch barfuß geturnt werden- im Musikunterricht darf wieder gesungen werden…

Folgen Sie bitte weiterhin den Mitteilungen auf unserer Homepage. Selbstverständlich ist der/die Klassenlehrer/in Ihr/e erste/r Ansprechpartner/in bei jeglichen Herausforderungen, die Ihr Kind betreffen.

Das Sekretariat wird wieder besetzt sein. In Coronazeiten bevorzugen Sie bitte weiterhin die Kontaktaufnahme über Email oder Telefon.

Ein herzliches Dankeschön geht an Sie für die Unterstützung Ihrer Kinder und deren Pädagogen im Lernprozess. Nur gemeinsam können wir das Bestmögliche für unsere Kinder erreichen.

Am ersten Schultag im neuen Jahr muss Ihr Kind wieder diese Bescheinigung vorlegen: 1. Schultag Selbsterklärung zum Reiseverhalten. Sie finden Sie im Hausaufgabenheft – auf rosa Papier!!! Fehlt der Zettel, dürfen wir Ihr Kind nicht auf das Schulgelände lassen. Ersparen Sie Ihrem Kind und uns diese Aufregung am 1. Schultag im neuen Jahr!!!

 

Herzliche Grüße aus der Schule

C. Schubring und das Pädagogenteam

 

08. Dezember 2021

 

Brief der Bildungsministerin Simone Oldenburg

 

Liebe Eltern,

am Freitag fahren wir alle mit mehreren Busse ins Theater nach Schwerin. Bitte schicken Sie Ihr Kind rechtzeitig los, denn die Busse warten nicht. Begleiter erhalten nur Eintritt, wenn sie 2G+ Vorort nachweisen können. Für unsere Schüler/innen zählt unsere schriftliche Bestätigung, dass sie am Testen in der Schule teilnehmen und negativ waren. Trotz der gegebenen Umstände möchten wir den Kindern dieses schöne Theatererlebnis nicht vorenthalten und hoffen, dass alle Ihre Freude haben werden...

 

Zukünftig gilt, wer einen Nachweis erbracht hat, dass er genesen ist, darf das Testangebot in der Schule nutzen, muss es aber nicht. Trifft das auf Ihr Kind zu, weisen Sie das bitte bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer nach. Ansonsten freuen wir uns, dass die meisten Klassen sich 2x wöchentlich im Klassenverband testen, denn bei den meisten Kindern ist es doch schon Routine und nichts weltbewegendes.

 

Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass wir aufgrund von Krankheit unter den Lehrkräften in der nächsten Woche eventuell Klassen mit Aufgabenpaketen zu Hause lassen müssen. Sie werden dann rechtzeitig benachrichtigt (telefonisch, per Mail oder Mitteilung im Hausaufgabenheft). Selbstverständlich bieten wir trotzdem eine Notbetreuung an. Diese Kinder werden dann in einer anderen Klasse ihre Aufgaben erledigen.

 

Bei Fragen schreiben Sie mir oder der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer eine Email, denn unser Telefon ist nur selten besetzt, manchmal klappt aber auch das.

 

Bleiben Sie gesund...

 

Liebe Grüße aus der Schule, C. Schubring

 

 

 

 

06. Dezember 2021

Liebe Eltern, 

ab sofort können Sie bei uns für Ihr Kind einen Schülerausweis bekommen, wenn Ihr Kind nicht schon im Besitz eines Fahrausweises ist. Es soll sich einfach bei der Klassenlehrerin melden.

 

In Zukunft darf die Testung Ihrer Kinder mit den Schnelltests nicht mehr in der Häuslichkeit, sondern nur noch in der Schule erfolgen. Wir führen die Tests somit künftig im Klassenverband montags und donnerstags durch. Sie benötigen dementsprechend keine Tests mehr, sodass diese auch nicht mehr an die Kinder verteilt werden. Alle Kinder bekommen morgen eine "Einverständniserklärung zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests in der Schule" mit. Diese Erklärung benötigen wir zwingend spätestens bis Donnerstag (9.12.21) unterschrieben zurück, damit die Testung durchgeführt werden kann.

 

Einverständniserklärung Dezember

 

Wie mit den Ausweisen umzugehen ist, finden Sie in dem Artikel aus der SVZ:

 

Zudem stellen die Schulen bei Bedarf Impfzertifikate aus. „Kein Kind, kein Jugendlicher geht hier ohne irgendein Zertifikat, Schülerausweis oder Fahrausweis nach Hause. Irgendetwas gilt immer“, sagte Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke) am Donnerstag im Gespräch mit dem Radiosender Ostseewelle. Damit reagierte sie auf Debatten um eine mögliche Ungleichbehandlung von Schülern ohne Schülerausweis. – Oldenburg hatte nach der Kabinettssitzung am Dienstag erklärt, dass wegen der engmaschigen Kontrollen in den Schulen der Schülerausweis fortan als Testzertifikat etwa bei Kino- oder Gaststättenbesuchen diene. Das hatte wiederum Eltern aufgeschreckt, deren Kinder keine solchen Schülerausweise besitzen. Einem Bericht der „Schweriner Volkszeitung“ (Donnerstag) zufolge gingen beim Schulfachverlag im brandenburgischen Spremberg, der die Vordrucke liefert, binnen weniger Stunden Bestellungen für mehr als zehntausend Schülerausweise ein. – Quelle: https://www.svz.de/34554057 ©2021

Wegen der hohen Zahl von Corona-Patienten in den Kliniken gelten im Nordosten verschärfte Schutzvorkehrungen, darunter 2G plus etwa bei Kino-, Zoo- oder Restaurantbesuchen. Für Schüler entfallen mit der neuen Regelung die zusätzlich geforderten Tests.

Oldenburg stellte im Gespräch mit der Ostseewelle klar, dass für den 20. und 21. Dezember, wenn die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern vorfristig geschlossen bleiben, eine Notbetreuung für Schüler der Klassenstufen 1 bis 6 sichergestellt wird. Auch die Horte seien geöffnet. „Das ist alles geregelt, so dass Eltern, die arbeiten und ihre Kinder nicht betreuen können an den Tagen, sich darauf verlassen können: ihre Kinder werden an den Schulen betreut.“

Die Weihnachtsferien beginnen regulär am Mittwoch, dem 22. Dezember. Doch auch an den beiden Tagen davor bleiben die Schulen im Land geschlossen; die Schüler sollen für zu Hause Arbeiten aufbekommen.

– Quelle: https://www.svz.de/34554057 ©2021

 

01. Dezember 2021

Liebe Eltern,

in einer gestrigen Pressekonferenz wurde angekündigt, dass Schüler/innen ihren Impfstatus in einem Schülerausweis vermerken lassen können. Bisher haben wir an unserer Schule keine Schülerausweise ausgestellt. Diese haben wir auch nicht vorrätig. Vom Ministerium haben wir bisher auch keine Mitteilung, wie dieser Ausweis auszusehen hat und woher wir ihn beziehen können. Wenn wir dazu Informationen bekommen, geben wir diese sofort hier bekannt. Bis dahin müssen Sie sich noch mit den von uns ausgestellten Zetteln begnügen.

 

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring

 

29. November 2021

 

Liebe Eltern, bitte denken Sie daran, Ihrem Kind diese Bescheinigung mitzugeben, wenn es wegen Krankheit abgemeldet wurde.

Selbsterklärung nach einer Krankheit

Merkblatt für Infizierte

Merkblatt für Kontaktpersonen vollständig geimpft

Merkblatt für Kontaktpersonen ungeimpft und nicht genesen

 

26. November 2021

 

Liebe Eltern,

es gibt Kinder in unserer Schule, die sich bewusst der Aufsicht von Lehrern und Erziehern entziehen und mit Steinen auf die Nachbargrundstücke unserer Schule werfen. Heute erhielt ich den Anruf eines zu Recht erbosten Nachbarn, dass nach der Beschädigung seines Autos vor geraumer Zeit nun zwei Fensterscheiben zerschmissen wurden. Nach dem ersten Vorfall hatten wir alle Kinder darüber belehrt, dass es sich hierbei um den Strafbestand der Sachbeschädigung handelt. Es ist nur einem Zufall zu verdanken, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind, denn es ist nicht einsehbar, wohin die Steine fliegen. Lehrer und Erzieher können nicht ständig überall sein. Aber ich bin mir sicher, dass bestimmt Zeugen zu finden sind, die gestern etwas beobachten konnten. Bitte reden Sie mit Ihrem Kind über diesen Vorfall. Vielleicht können Sie ja zur Aufklärung etwas beitragen.

 

Liebe Eltern,

sollte Ihr Kind die nächsten Tage zu Hause bleiben müssen, informieren Sie bitte den/die Klassenlehrer/in über die bekannte Emailadresse. Sollten Sie Aufgaben erhalten, wird auch dringend um ein Feedback gebeten, damit wir den Lernfortschritt Ihres Kindes nicht aus den Augen verlieren.

In den nächsten Tagen wird der Sportunterricht nur noch draußen stattfinden können. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind an Sporttagen wetterfeste Kleidung und Schuhe trägt, die für sportliche Aktivitäten geeignet sind. Bei zu schlechtem Wetter nutzen wir auch die Turnhalle.

Darstellendes Spiel ist ohne physische Kontakte auszugestalten.

Gemeinsamer Gesang soll grundsätzlich nur im Freien, unter Einhaltung eines Mindestabstandes von 2 Metern stattfinden. In Innenräumen kann eine Person, unter Einhaltung eines Mindestabstandes von 2 Metern, ein Lied vortragen. Wenn möglich, ist ein Mindestabstand von 3 Metern umzusetzen. Gruppen- und Chorgesang sind zu unterlassen.

In der Schule und auf schulischen Anlagen gilt die Maskenpflicht ab Stufe 2 (gelb) der Corona-Ampel MV. Schülerinnen und Schüler, die sich in einer definierten Gruppe im Freien bewegen sowie schulzugehörige Personen, die sich im Freien aufhalten und den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten, müssen keine Maske tragen. Grundschulkinder sind von der Maskenpflicht im Freien ausgenommen.

Freundliche Grüße und eine besinnliche Adventszeit! Bleiben Sie gesund!

gez. C. Schubring

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,                                                                                                         

trotz der steigenden Corona-Infektionszahlen und der Einschränkungen im öffentlichen Leben bleiben Schulen und Kindertagesstätten geöffnet. Das ist eine wichtige und richtige Entscheidung. Das Wohl der Kinder und Jugendlichen muss für uns alle an erster Stelle stehen.   

Übereinstimmend sind sich alle Beteiligten einig, dass der Unterricht in Präsenz einerseits die beste Garantie für Bildungs- und Chancengleichheit und für erfolgreiche Schulabschlüsse ist und andererseits die beste Grundlage für die psychische Gesundheit der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen ist. Aus diesem Grund haben alle Maßnahmen, die zurzeit ergriffen werden, das Ziel, den Unterricht in Präsenz weiter zu ermöglichen und landesweite Schulschließungen zu verhindern.  Die dynamische Entwicklung des Infektionsgeschehens geht auch am Schulbetrieb nicht spurlos vorüber. Mit dem heutigen Tag gab es an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern 443 aktive Infektionsfälle mit dem Coronavirus. Davon sind insgesamt 423 Schülerinnen und Schüler und 20 Lehrkräfte an 123 Schulen betroffen (LAGuSBericht - Stand 24.11.2021). Das bedeutet aber auch, fast 99 % der Schülerinnen und Schüler im Land nicht von Infektionen oder Quarantänemaßnahmen betroffen. Dies ist aktuell für uns eine gute Nachricht.

Weil der Schutz der Gesundheit im Vordergrund steht, bleiben die Einhaltung der bestehenden Hygienemaßnahmen und die Impfkampagne die zentralen Elemente, um eine Eindämmung des Infektionsgeschehens zu erreichen und gleichzeitig den Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler weiterhin abzusichern. Dazu ist es notwendig, dass die Hygieneregeln wie u. a. das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung, Händewaschen, Abstände einhalten, Lüften eingehalten werden. Die bestehenden Hygienemaßnahmen, wie beispielweise das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, am besten jedoch einer medizinischen Maske (OP-Maske) und die Umsetzung der Teststrategie, sind wichtige und effektive Bausteine zur Eindämmung des Infektionsgeschehens.

Dringend empfohlen wird das Tragen des aus medizinischer Sicht sichereren Mund-Nase-Schutzes (OP-Maske). Dies wird von den Gesundheitsexperten in unserem Land ausdrücklich bestätigt.

Es ist davon auszugehen, dass - aufgrund der anhaltenden Infektionslage - alle an Schule Beteiligten, zunächst bis zu den Weihnachtsferien, eine Maske tragen werden. Das Tragen von Masken hat sich in der Pandemie als besonders wirkungsvolle Maßnahme erwiesen.

Ein weiterer wichtiger Baustein in der Pandemiebekämpfung ist die Testpflicht, um Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und zu unterbrechen. Die Häufigkeit der Testungen wird zukünftig erhöht werden. Dazu wird es gesonderte Hinweise geben. Ebenfalls eine wesentliche Maßnahme für den Erhalt des Präsenzunterrichtes für alle Kinder und Jugendlichen ist das Impfen. Eine hohe Impfbeteiligung im Umfeld ist ein Garant für den Schutz aller Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder andere an den Schulen Beschäftigten. Nur so kann sicher verhindert werden, dass sich Kinder über die Erwachsenen anstecken und umgekehrt. Nur so können Viruseinträge, die zumeist von außen in die Schulen kommen, reduziert werden. Des Weiteren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) auch Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren eine Impfung. Dies ermöglicht, dass auch die Kinder dieser Altersgruppe effektiv vor dem Corona-Virus geschützt werden können.

Neben dem Impfschutz stellt die Einschränkung von Kontaktmöglichkeiten nach wie vor ein wirksames Vorgehen dar, um der Ausbreitung des Corona-Virus zu begegnen. Alle nicht unbedingt notwendigen Kontakte sollten vermieden werden. Es wird empfohlen, alle Gespräche mit den Lehrkräften, wenn es möglich ist, digital oder telefonisch zu führen. Bitte betreten Sie das Schulgelände und das Schulgebäude nur in äußerst dringenden Fällen und in Absprache mit den Lehrkräften.

Die Landesregierung überprüft die bestehenden Hygiene- und Schutzkonzepte stetig und wird diese entsprechend weiterentwickeln, um den Schulbetrieb in Präsenzabzusichern. Der Schutz und die Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler sowie aller an der Schule Beschäftigten genießt dabei jederzeit hohe Priorität.

Um die Herausforderungen gemeinsam mit Erfolg zu meistern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Schützen Sie sich selbst, schützen Sie Ihre Angehörigen und tragen Sie bitte dazu bei, Schulen regulär im Präsenzbetrieb offen zu halten. Für Ihre Bereitschaft und Unterstützung danke ich Ihnen sehr.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen im Auftrag gez. Dr. Birgit Mett                                                                                                                                                

 

23. November 2021

Liebe Eltern,

die Klasse 1a darf morgen wieder in die Schule kommen. Ihre Klassenlehrerin ist gesund und morgen wieder für ihre Klasse da.

 

C. Schubring

 

 

22. November 2021

Liebe Eltern,

derzeit befinden sich 6 Kinder unserer Schule coronabedingt in häuslicher Quarantäne. Heute nun ist auch eine Lehrerin dazugekommen, sodass wir eine Klasse bis zur endgültigen Klärung nach einem offiziellen Test nicht beschulen können. Wir danken allen Eltern, die ihr Kind heute abgeholt haben. Das kann auch jederzeit jede andere Klasse treffen. Deshalb bitte ich Sie, die telefonische Erreichbarkeit durchgängig sicherzustellen.

Leider werden wir auch weiterhin Masken im Unterricht tragen müssen und überall dort, wo 1,50m Abstand nicht einzuhalten ist. Versorgen Sie Ihr Kind bitte ausreichend damit, denn unser Vorrat ist momentan sehr überschaubar und es ist nur eine Frage der Zeit, wann wir keine mehr rausgeben werden.

Unsere Schule wird morgen bestreikt. Bitte vergessen Sie nicht den Hort und den Essenanbieter zu informieren, wenn Ihr Kind zu Hause bleibt. Eine Notfallbetreuung ist garantiert. Essen, Trinken, die Federtasche und etwas zum Lesen sollte mitgegeben werden.

 

Bleiben Sie gesund! Freundliche Grüße

C. Schubring

 

19. November 2021

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie dem Informationsschreiben Ihres Kindes entnommen haben, findet kommenden Dienstag (23.11.21) ein Warnstreik statt, an dem sich das Kollegium unserer Schule beteiligt. Die Schule ist an diesem Tag geschlossen und es findet nur eine Notbetreuung statt.

 

Bitte geben Sie uns die Rückmeldung über den Abschnitt auf dem Informationsschreiben, damit wir die Notbetreuung planen können.

 

Weiterhin müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Büro seit geraumer Zeit nur kurzzeitig besetzt ist und sich somit die telefonische Erreichbarkeit schwierig gestaltet. Das soll sich im neuen Jahr ändern. Bis dahin bitte ich Sie, uns über die Email des/der Klassenlehrer/s/in zu kontaktieren.

 

Wie wünschen Ihnen ein schönes Wochenende...

 

12. November 2021

 

Liebe Eltern,

seit einigen Tagen haben aufmerksame Eltern und auch einige Kinder beobachtet, dass ein Mann Kinder auf dem Schulweg anspricht. Das ist der Polizei gemeldet worden. Inzwischen ist die Identität des Mannes bekannt und die Polizei hat ermittelt, dass nicht zu erwarten ist, dass von ihm eine Gefahr ausgeht. In seinem sozialen Umfeld sind alle sehr aufmerksam und bemüht, Vorfälle der beschriebenen Art zu verhindern. Bitte sprechen auch Sie mit Ihrem Kind, dass es auf keinen Fall mit jemandem mitgeht, Vorfälle immer meldet und am besten auch nicht allein unterwegs ist.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

C. Schubring

 

Liebe Eltern,

ab Montag, 25.10.2021 gilt weiterhin die Maskenpflicht an den Schulen. Genauere Informationen finden Sie hier:

Regelungen an Schulen

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende...

C. Schubring

 

Liebe Eltern, in dieser Woche kam mehrmals die Anfrage nach einem Schülerausweis oder dem Nachweis, dass das Kind getestet wurde. Dazu habe ich folgende Antwort gefunden:

 

Grundschüler können zur "3G-Gruppe" gezählt werden

Bei Kindern unter 14 könne aufgrund der bestehenden Schulpflicht ohne weiteren Nachweis davon ausgegangen werden, dass sie auch Schüler seien. Das Ausstellen eines Schülerausweises ist somit nicht nötig. Zugangsbeschränkungen dürften somit ausgeschlossen sein. Laut Gesetz besteht in der Schule auch immer noch die 2 malige Testpflicht pro Woche. Jeder Einzelne ist angehalten, mit dem Testergebnis verantwortungsvoll umzugehen.

 

 

Erklärung über das Reiseverhalten nach den Herbstferien

Liebe Eltern, bitte denken Sie daran, die Erklärung über das Reiseverhalten (am letzten Schultag wurden diese an die Kinder ausgegeben) ausgefüllt, unterschrieben und griffbereit für Ihr Kind mitzugeben. Der Schulhof bzw. das Schulgebäude darf in den ersten 14 Tagen nach den Ferien nur mit einem MNS (Maskenpflicht) betreten werden, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des Landkreises.

Fließschema zum Verhalten bei einer Infektion

Bei schweren Symptomen, wie z. B. Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht), Halsschmerzen, Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht), Fieber (größer oder gleich 38 Grad Celsius), Kopf- oder Gliederschmerzen, Störung des Geruchs- und Geschmackssinns oder gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen) besteht zwar weiterhin ein Betretungsverbot, es muss jedoch lediglich eine Selbsterklärung vorgelegt werden.

In dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten minderjähriger Schülerinnen und Schüler oder volljährige Schülerinnen und Schüler selbst, dass sie entweder einen aktuellen negativen Testnachweis, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen-Test (Selbst- oder Schnelltest) ist, besitzen und seit 48 Stunden symptomfrei sind oder ein Schulbesuch nach ärztlicher Einschätzung möglich ist. Ein Verbleib der Selbsterklärung in der Schule ist nicht erforderlich. Sie ist formfrei erklärbar. Die Verwendung des anliegenden Formblattes zur Selbsterklärung (Anlage 3) wird empfohlen. Sollte das Formblatt verwendet werden, darf es nicht eingesammelt werden.

Treten bei Schülerinnen und Schülern, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des LAGuS, nur leichte Symptome, wie z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, leichte Abgeschlagenheit, leichte Kopf- oder Gliederschmerzen, verstopfte und oder laufende Nase, Niesen, leichter Husten, kein Fieber, keine Atemnot, kein Geruchs- oder Geschmacksverlust, auf, besteht kein Betretungsverbot. Es ist auch keine Selbsterklärung abzugeben. In diesem Fall wird lediglich empfohlen, die Schülerinnen und Schüler zwei Mal in den ersten 5 Tagen seit Symptombeginn zu testen. Dies kann im Rahmen der Teststrategie der Schul-Corona[1]Verordnung (zwei Tests in der Woche) erfolgen.

Selbsterklärung nach einem Krankheitsverlauf

08. Dezember 2021

 

Brief der Bildungsministerin Simone Oldenburg

 

Liebe Eltern,

am Freitag fahren wir alle mit mehreren Busse ins Theater nach Schwerin. Bitte schicken Sie Ihr Kind rechtzeitig los, denn die Busse warten nicht. Begleiter erhalten nur Eintritt, wenn sie 2G+ Vorort nachweisen können. Für unsere Schüler/innen zählt unsere schriftliche Bestätigung, dass sie am Testen in der Schule teilnehmen und negativ waren. Trotz der gegebenen Umstände möchten wir den Kindern dieses schöne Theatererlebnis nicht vorenthalten und hoffen, dass alle Ihre Freude haben werden...

 

Zukünftig gilt, wer einen Nachweis erbracht hat, dass er genesen ist, darf das Testangebot in der Schule nutzen, muss es aber nicht. Trifft das auf Ihr Kind zu, weisen Sie das bitte bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer nach. Ansonsten freuen wir uns, dass die meisten Klassen sich 2x wöchentlich im Klassenverband testen, denn bei den meisten Kindern ist es doch schon Routine und nichts weltbewegendes.

 

Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass wir aufgrund von Krankheit unter den Lehrkräften in der nächsten Woche eventuell Klassen mit Aufgabenpaketen zu Hause lassen müssen. Sie werden dann rechtzeitig benachrichtigt (telefonisch, per Mail oder Mitteilung im Hausaufgabenheft). Selbstverständlich bieten wir trotzdem eine Notbetreuung an. Diese Kinder werden dann in einer anderen Klasse ihre Aufgaben erledigen.

 

Bei Fragen schreiben Sie mir oder der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer eine Email, denn unser Telefon ist nur selten besetzt, manchmal klappt aber auch das.

 

Bleiben Sie gesund...

 

Liebe Grüße aus der Schule, C. Schubring

 

 

 

 

06. Dezember 2021

Liebe Eltern, 

ab sofort können Sie bei uns für Ihr Kind einen Schülerausweis bekommen, wenn Ihr Kind nicht schon im Besitz eines Fahrausweises ist. Es soll sich einfach bei der Klassenlehrerin melden.

 

In Zukunft darf die Testung Ihrer Kinder mit den Schnelltests nicht mehr in der Häuslichkeit, sondern nur noch in der Schule erfolgen. Wir führen die Tests somit künftig im Klassenverband montags und donnerstags durch. Sie benötigen dementsprechend keine Tests mehr, sodass diese auch nicht mehr an die Kinder verteilt werden. Alle Kinder bekommen morgen eine "Einverständniserklärung zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests in der Schule" mit. Diese Erklärung benötigen wir zwingend spätestens bis Donnerstag (9.12.21) unterschrieben zurück, damit die Testung durchgeführt werden kann.

 

Einverständniserklärung Dezember

 

Wie mit den Ausweisen umzugehen ist, finden Sie in dem Artikel aus der SVZ:

 

Zudem stellen die Schulen bei Bedarf Impfzertifikate aus. „Kein Kind, kein Jugendlicher geht hier ohne irgendein Zertifikat, Schülerausweis oder Fahrausweis nach Hause. Irgendetwas gilt immer“, sagte Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke) am Donnerstag im Gespräch mit dem Radiosender Ostseewelle. Damit reagierte sie auf Debatten um eine mögliche Ungleichbehandlung von Schülern ohne Schülerausweis. – Oldenburg hatte nach der Kabinettssitzung am Dienstag erklärt, dass wegen der engmaschigen Kontrollen in den Schulen der Schülerausweis fortan als Testzertifikat etwa bei Kino- oder Gaststättenbesuchen diene. Das hatte wiederum Eltern aufgeschreckt, deren Kinder keine solchen Schülerausweise besitzen. Einem Bericht der „Schweriner Volkszeitung“ (Donnerstag) zufolge gingen beim Schulfachverlag im brandenburgischen Spremberg, der die Vordrucke liefert, binnen weniger Stunden Bestellungen für mehr als zehntausend Schülerausweise ein. – Quelle: https://www.svz.de/34554057 ©2021

Wegen der hohen Zahl von Corona-Patienten in den Kliniken gelten im Nordosten verschärfte Schutzvorkehrungen, darunter 2G plus etwa bei Kino-, Zoo- oder Restaurantbesuchen. Für Schüler entfallen mit der neuen Regelung die zusätzlich geforderten Tests.

Oldenburg stellte im Gespräch mit der Ostseewelle klar, dass für den 20. und 21. Dezember, wenn die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern vorfristig geschlossen bleiben, eine Notbetreuung für Schüler der Klassenstufen 1 bis 6 sichergestellt wird. Auch die Horte seien geöffnet. „Das ist alles geregelt, so dass Eltern, die arbeiten und ihre Kinder nicht betreuen können an den Tagen, sich darauf verlassen können: ihre Kinder werden an den Schulen betreut.“

Die Weihnachtsferien beginnen regulär am Mittwoch, dem 22. Dezember. Doch auch an den beiden Tagen davor bleiben die Schulen im Land geschlossen; die Schüler sollen für zu Hause Arbeiten aufbekommen.

– Quelle: https://www.svz.de/34554057 ©2021

 

01. Dezember 2021

Liebe Eltern,

in einer gestrigen Pressekonferenz wurde angekündigt, dass Schüler/innen ihren Impfstatus in einem Schülerausweis vermerken lassen können. Bisher haben wir an unserer Schule keine Schülerausweise ausgestellt. Diese haben wir auch nicht vorrätig. Vom Ministerium haben wir bisher auch keine Mitteilung, wie dieser Ausweis auszusehen hat und woher wir ihn beziehen können. Wenn wir dazu Informationen bekommen, geben wir diese sofort hier bekannt. Bis dahin müssen Sie sich noch mit den von uns ausgestellten Zetteln begnügen.

 

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring

 

29. November 2021

 

Liebe Eltern, bitte denken Sie daran, Ihrem Kind diese Bescheinigung mitzugeben, wenn es wegen Krankheit abgemeldet wurde.

Selbsterklärung nach einer Krankheit

Merkblatt für Infizierte

Merkblatt für Kontaktpersonen vollständig geimpft

Merkblatt für Kontaktpersonen ungeimpft und nicht genesen

 

26. November 2021

 

Liebe Eltern,

es gibt Kinder in unserer Schule, die sich bewusst der Aufsicht von Lehrern und Erziehern entziehen und mit Steinen auf die Nachbargrundstücke unserer Schule werfen. Heute erhielt ich den Anruf eines zu Recht erbosten Nachbarn, dass nach der Beschädigung seines Autos vor geraumer Zeit nun zwei Fensterscheiben zerschmissen wurden. Nach dem ersten Vorfall hatten wir alle Kinder darüber belehrt, dass es sich hierbei um den Strafbestand der Sachbeschädigung handelt. Es ist nur einem Zufall zu verdanken, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind, denn es ist nicht einsehbar, wohin die Steine fliegen. Lehrer und Erzieher können nicht ständig überall sein. Aber ich bin mir sicher, dass bestimmt Zeugen zu finden sind, die gestern etwas beobachten konnten. Bitte reden Sie mit Ihrem Kind über diesen Vorfall. Vielleicht können Sie ja zur Aufklärung etwas beitragen.

 

Liebe Eltern,

sollte Ihr Kind die nächsten Tage zu Hause bleiben müssen, informieren Sie bitte den/die Klassenlehrer/in über die bekannte Emailadresse. Sollten Sie Aufgaben erhalten, wird auch dringend um ein Feedback gebeten, damit wir den Lernfortschritt Ihres Kindes nicht aus den Augen verlieren.

In den nächsten Tagen wird der Sportunterricht nur noch draußen stattfinden können. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind an Sporttagen wetterfeste Kleidung und Schuhe trägt, die für sportliche Aktivitäten geeignet sind. Bei zu schlechtem Wetter nutzen wir auch die Turnhalle.

Darstellendes Spiel ist ohne physische Kontakte auszugestalten.

Gemeinsamer Gesang soll grundsätzlich nur im Freien, unter Einhaltung eines Mindestabstandes von 2 Metern stattfinden. In Innenräumen kann eine Person, unter Einhaltung eines Mindestabstandes von 2 Metern, ein Lied vortragen. Wenn möglich, ist ein Mindestabstand von 3 Metern umzusetzen. Gruppen- und Chorgesang sind zu unterlassen.

In der Schule und auf schulischen Anlagen gilt die Maskenpflicht ab Stufe 2 (gelb) der Corona-Ampel MV. Schülerinnen und Schüler, die sich in einer definierten Gruppe im Freien bewegen sowie schulzugehörige Personen, die sich im Freien aufhalten und den Mindestabstand von 1,5 Meter einhalten, müssen keine Maske tragen. Grundschulkinder sind von der Maskenpflicht im Freien ausgenommen.

Freundliche Grüße und eine besinnliche Adventszeit! Bleiben Sie gesund!

gez. C. Schubring

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,                                                                                                         

trotz der steigenden Corona-Infektionszahlen und der Einschränkungen im öffentlichen Leben bleiben Schulen und Kindertagesstätten geöffnet. Das ist eine wichtige und richtige Entscheidung. Das Wohl der Kinder und Jugendlichen muss für uns alle an erster Stelle stehen.   

Übereinstimmend sind sich alle Beteiligten einig, dass der Unterricht in Präsenz einerseits die beste Garantie für Bildungs- und Chancengleichheit und für erfolgreiche Schulabschlüsse ist und andererseits die beste Grundlage für die psychische Gesundheit der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen ist. Aus diesem Grund haben alle Maßnahmen, die zurzeit ergriffen werden, das Ziel, den Unterricht in Präsenz weiter zu ermöglichen und landesweite Schulschließungen zu verhindern.  Die dynamische Entwicklung des Infektionsgeschehens geht auch am Schulbetrieb nicht spurlos vorüber. Mit dem heutigen Tag gab es an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern 443 aktive Infektionsfälle mit dem Coronavirus. Davon sind insgesamt 423 Schülerinnen und Schüler und 20 Lehrkräfte an 123 Schulen betroffen (LAGuSBericht - Stand 24.11.2021). Das bedeutet aber auch, fast 99 % der Schülerinnen und Schüler im Land nicht von Infektionen oder Quarantänemaßnahmen betroffen. Dies ist aktuell für uns eine gute Nachricht.

Weil der Schutz der Gesundheit im Vordergrund steht, bleiben die Einhaltung der bestehenden Hygienemaßnahmen und die Impfkampagne die zentralen Elemente, um eine Eindämmung des Infektionsgeschehens zu erreichen und gleichzeitig den Präsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler weiterhin abzusichern. Dazu ist es notwendig, dass die Hygieneregeln wie u. a. das Tragen der Mund-Nase-Bedeckung, Händewaschen, Abstände einhalten, Lüften eingehalten werden. Die bestehenden Hygienemaßnahmen, wie beispielweise das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung, am besten jedoch einer medizinischen Maske (OP-Maske) und die Umsetzung der Teststrategie, sind wichtige und effektive Bausteine zur Eindämmung des Infektionsgeschehens.

Dringend empfohlen wird das Tragen des aus medizinischer Sicht sichereren Mund-Nase-Schutzes (OP-Maske). Dies wird von den Gesundheitsexperten in unserem Land ausdrücklich bestätigt.

Es ist davon auszugehen, dass - aufgrund der anhaltenden Infektionslage - alle an Schule Beteiligten, zunächst bis zu den Weihnachtsferien, eine Maske tragen werden. Das Tragen von Masken hat sich in der Pandemie als besonders wirkungsvolle Maßnahme erwiesen.

Ein weiterer wichtiger Baustein in der Pandemiebekämpfung ist die Testpflicht, um Infektionsketten frühzeitig zu erkennen und zu unterbrechen. Die Häufigkeit der Testungen wird zukünftig erhöht werden. Dazu wird es gesonderte Hinweise geben. Ebenfalls eine wesentliche Maßnahme für den Erhalt des Präsenzunterrichtes für alle Kinder und Jugendlichen ist das Impfen. Eine hohe Impfbeteiligung im Umfeld ist ein Garant für den Schutz aller Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder andere an den Schulen Beschäftigten. Nur so kann sicher verhindert werden, dass sich Kinder über die Erwachsenen anstecken und umgekehrt. Nur so können Viruseinträge, die zumeist von außen in die Schulen kommen, reduziert werden. Des Weiteren empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) auch Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren eine Impfung. Dies ermöglicht, dass auch die Kinder dieser Altersgruppe effektiv vor dem Corona-Virus geschützt werden können.

Neben dem Impfschutz stellt die Einschränkung von Kontaktmöglichkeiten nach wie vor ein wirksames Vorgehen dar, um der Ausbreitung des Corona-Virus zu begegnen. Alle nicht unbedingt notwendigen Kontakte sollten vermieden werden. Es wird empfohlen, alle Gespräche mit den Lehrkräften, wenn es möglich ist, digital oder telefonisch zu führen. Bitte betreten Sie das Schulgelände und das Schulgebäude nur in äußerst dringenden Fällen und in Absprache mit den Lehrkräften.

Die Landesregierung überprüft die bestehenden Hygiene- und Schutzkonzepte stetig und wird diese entsprechend weiterentwickeln, um den Schulbetrieb in Präsenzabzusichern. Der Schutz und die Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler sowie aller an der Schule Beschäftigten genießt dabei jederzeit hohe Priorität.

Um die Herausforderungen gemeinsam mit Erfolg zu meistern, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Schützen Sie sich selbst, schützen Sie Ihre Angehörigen und tragen Sie bitte dazu bei, Schulen regulär im Präsenzbetrieb offen zu halten. Für Ihre Bereitschaft und Unterstützung danke ich Ihnen sehr.

Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Mit freundlichen Grüßen im Auftrag gez. Dr. Birgit Mett                                                                                                                                                

 

23. November 2021

Liebe Eltern,

die Klasse 1a darf morgen wieder in die Schule kommen. Ihre Klassenlehrerin ist gesund und morgen wieder für ihre Klasse da.

 

C. Schubring

 

 

22. November 2021

Liebe Eltern,

derzeit befinden sich 6 Kinder unserer Schule coronabedingt in häuslicher Quarantäne. Heute nun ist auch eine Lehrerin dazugekommen, sodass wir eine Klasse bis zur endgültigen Klärung nach einem offiziellen Test nicht beschulen können. Wir danken allen Eltern, die ihr Kind heute abgeholt haben. Das kann auch jederzeit jede andere Klasse treffen. Deshalb bitte ich Sie, die telefonische Erreichbarkeit durchgängig sicherzustellen.

Leider werden wir auch weiterhin Masken im Unterricht tragen müssen und überall dort, wo 1,50m Abstand nicht einzuhalten ist. Versorgen Sie Ihr Kind bitte ausreichend damit, denn unser Vorrat ist momentan sehr überschaubar und es ist nur eine Frage der Zeit, wann wir keine mehr rausgeben werden.

Unsere Schule wird morgen bestreikt. Bitte vergessen Sie nicht den Hort und den Essenanbieter zu informieren, wenn Ihr Kind zu Hause bleibt. Eine Notfallbetreuung ist garantiert. Essen, Trinken, die Federtasche und etwas zum Lesen sollte mitgegeben werden.

 

Bleiben Sie gesund! Freundliche Grüße

C. Schubring

 

19. November 2021

 

Liebe Eltern,

 

wie Sie dem Informationsschreiben Ihres Kindes entnommen haben, findet kommenden Dienstag (23.11.21) ein Warnstreik statt, an dem sich das Kollegium unserer Schule beteiligt. Die Schule ist an diesem Tag geschlossen und es findet nur eine Notbetreuung statt.

 

Bitte geben Sie uns die Rückmeldung über den Abschnitt auf dem Informationsschreiben, damit wir die Notbetreuung planen können.

 

Weiterhin müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Büro seit geraumer Zeit nur kurzzeitig besetzt ist und sich somit die telefonische Erreichbarkeit schwierig gestaltet. Das soll sich im neuen Jahr ändern. Bis dahin bitte ich Sie, uns über die Email des/der Klassenlehrer/s/in zu kontaktieren.

 

Wie wünschen Ihnen ein schönes Wochenende...

 

12. November 2021

 

Liebe Eltern,

seit einigen Tagen haben aufmerksame Eltern und auch einige Kinder beobachtet, dass ein Mann Kinder auf dem Schulweg anspricht. Das ist der Polizei gemeldet worden. Inzwischen ist die Identität des Mannes bekannt und die Polizei hat ermittelt, dass nicht zu erwarten ist, dass von ihm eine Gefahr ausgeht. In seinem sozialen Umfeld sind alle sehr aufmerksam und bemüht, Vorfälle der beschriebenen Art zu verhindern. Bitte sprechen auch Sie mit Ihrem Kind, dass es auf keinen Fall mit jemandem mitgeht, Vorfälle immer meldet und am besten auch nicht allein unterwegs ist.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

C. Schubring

 

Liebe Eltern,

ab Montag, 25.10.2021 gilt weiterhin die Maskenpflicht an den Schulen. Genauere Informationen finden Sie hier:

Regelungen an Schulen

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende...

C. Schubring

 

Liebe Eltern, in dieser Woche kam mehrmals die Anfrage nach einem Schülerausweis oder dem Nachweis, dass das Kind getestet wurde. Dazu habe ich folgende Antwort gefunden:

 

Grundschüler können zur "3G-Gruppe" gezählt werden

Bei Kindern unter 14 könne aufgrund der bestehenden Schulpflicht ohne weiteren Nachweis davon ausgegangen werden, dass sie auch Schüler seien. Das Ausstellen eines Schülerausweises ist somit nicht nötig. Zugangsbeschränkungen dürften somit ausgeschlossen sein. Laut Gesetz besteht in der Schule auch immer noch die 2 malige Testpflicht pro Woche. Jeder Einzelne ist angehalten, mit dem Testergebnis verantwortungsvoll umzugehen.

 

 

Erklärung über das Reiseverhalten nach den Herbstferien

Liebe Eltern, bitte denken Sie daran, die Erklärung über das Reiseverhalten (am letzten Schultag wurden diese an die Kinder ausgegeben) ausgefüllt, unterschrieben und griffbereit für Ihr Kind mitzugeben. Der Schulhof bzw. das Schulgebäude darf in den ersten 14 Tagen nach den Ferien nur mit einem MNS (Maskenpflicht) betreten werden, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des Landkreises.

Fließschema zum Verhalten bei einer Infektion

Bei schweren Symptomen, wie z. B. Husten (nicht durch chronische Erkrankung verursacht), Halsschmerzen, Schnupfen (nicht durch Heuschnupfen oder Allergie verursacht), Fieber (größer oder gleich 38 Grad Celsius), Kopf- oder Gliederschmerzen, Störung des Geruchs- und Geschmackssinns oder gastrointestinale Symptome (Durchfall, Erbrechen) besteht zwar weiterhin ein Betretungsverbot, es muss jedoch lediglich eine Selbsterklärung vorgelegt werden.

In dieser Selbsterklärung bestätigen die Erziehungsberechtigten minderjähriger Schülerinnen und Schüler oder volljährige Schülerinnen und Schüler selbst, dass sie entweder einen aktuellen negativen Testnachweis, z. B. einen PCR-Test, der kein POC-Antigen-Test (Selbst- oder Schnelltest) ist, besitzen und seit 48 Stunden symptomfrei sind oder ein Schulbesuch nach ärztlicher Einschätzung möglich ist. Ein Verbleib der Selbsterklärung in der Schule ist nicht erforderlich. Sie ist formfrei erklärbar. Die Verwendung des anliegenden Formblattes zur Selbsterklärung (Anlage 3) wird empfohlen. Sollte das Formblatt verwendet werden, darf es nicht eingesammelt werden.

Treten bei Schülerinnen und Schülern, unabhängig von der risikogewichteten Einstufung des LAGuS, nur leichte Symptome, wie z. B. Kratzen im Hals, Halsschmerzen, leichte Abgeschlagenheit, leichte Kopf- oder Gliederschmerzen, verstopfte und oder laufende Nase, Niesen, leichter Husten, kein Fieber, keine Atemnot, kein Geruchs- oder Geschmacksverlust, auf, besteht kein Betretungsverbot. Es ist auch keine Selbsterklärung abzugeben. In diesem Fall wird lediglich empfohlen, die Schülerinnen und Schüler zwei Mal in den ersten 5 Tagen seit Symptombeginn zu testen. Dies kann im Rahmen der Teststrategie der Schul-Corona[1]Verordnung (zwei Tests in der Woche) erfolgen.

Selbsterklärung nach einem Krankheitsverlauf

 

Seite stehen

 

Liebe Eltern, hier das Formular zum Selbsttest in der Häuslichkeit für die Elternversammlung. 

Das Testen vor der Elternversammlung in der Schule ist nicht möglich. Wir geben auch keine Tests für Sie mit, diese müssen Sie sich selbst besorgen.

Selbsterklärung Erwachsene

C. Schubring

13. August 2021

Liebe Eltern,

 

in den nächsten Tagen erhalten Sie die Einladung zur Elternversammlung. Wir bitten Sie, dass immer nur ein Elternteil kommt und unaufgefordert zeigt, dass es geimpft, negativ getestet oder genesen ist. Selbstverständlich sollte auch der MNS sein, zu Ihrer und unserer Sicherheit.

Die ersten Fundsachen liegen zur Abholung bereit. Schauen Sie unter "Fotos"...

 

Schönes Wochenende...

C. Schubring

 

06. August 2021

Liebe Eltern, liebe Schüler/innen,

die erste Schulwoche haben alle gut gemeistert. Mit Freude wurden in den einzelnen Jahrgangsstufen Projekte durchgeführt, aber auch schon geschaut, was an Wissen und Können noch da ist und was die nächsten Wochen besonders geübt werden muss. Bücher sind inzwischen eingeschlagen, Hefte beschriftet und so mancher hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen: Möge es gelingen!!!

Ab nächste Woche gibt es dann den ersten vorläufigen und verkürzten Stundenplan, da leider noch nicht alle Lehrer/innen da sind. Auch das Maskentragen im Schulhaus sowie die zweimalige Testung müssen wir hoffentlich nur noch die nächste Woche ertragen, wobei wir derzeit auf eine Testlieferung warten müssen, sodass in einigen Klassen die Testung mit Verspätung stattfinden wird.

 

Danke für Ihre stetige Unterstützung - gemeinsam können wir für unsere Kinder viel erreichen...

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

C. Schubring

27. Juli 2021
Liebe Eltern, liebe Schüler/innen,

 

in wenigen Tagen sehen wir uns wieder. Bis dahin bereiten wir alles für einen guten Schulstart vor. Liebe Eltern, unterstützen Sie uns dabei, indem Sie Ihr Kind gewissenhaft testen, ihm die ausgefüllten Formulare griffbereit mitgeben und es mit einer Mund-Nasen-Bedeckung ausstatten. 

 

Ab 7.35 Uhr erwarten wir Ihr Kind am Montag am Schultor. In der ersten Woche haben die 1. und 2. Klassen um 11.35 Uhr Unterrichtsschluss. Die 3. und 4. Klassen um 12.45 Uhr - außer am Freitag um 11.35 Uhr. Die erste Woche ist traditionell eine Projektwoche. Wie es in den nächsten Wochen weitergeht, erfahren die Kinder in der Schule.

 

Hinweise für unsere Erstklässler und deren Eltern

 

Die Einschulungsfeier findet am Samstag, den 31. Juli 2021 um 09:30 Uhr auf unserem Schulhof statt. Bitte kommen Sie mindestens 10 Minuten früher, damit wir pünktlich beginnen können.

Bitte denken Sie an Folgendes:

- Mund-Nasen-Bedeckung für alle teilnehmenden Personen (Ausnahme: Kinder unter 6 Jahre) 

- ausgefülltes und unterschriebenes Formular zur Gesundheitsbestätigung / Reiseverhalten

- Formular über das negative Testergebnis für das Schulkind (Formular Schulanfänger - oberer Teil)

Bereits abgegebene Erklärungen sind ungültig, weil die 24 Stunden weit überschritten sind!

- Nachweis über ein negatives Testergebnis für alle weiteren teilnehmenden Personen (Ausnahme: Kinder unter 6 Jahre, Genesene und vollständig Geimpfte)

Die Bescheinigung über das negative Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein und muss durch ein Testzentrum, eine Arztpraxis oder eine andere zulässige Stelle erfolgen. Geimpfte und genesene Personen müssen einen entsprechenden Nachweis vorlegen. 

 

Bitte denken Sie am Montag, 2. August - 1. Schultag

- an die Mund-Nasen-Bedeckung für Ihr Kind und 

- an das Formular über das negative Testergebnis für das Schulkind (Formular Schulanfänger - unterer Teil).

Sollten Sie die Tests zu Hause ausführen wollen, dann nehmen Sie sich bitte am Einschulungstag die Tests mit!

 

Das Formular zum Selbsttest in der Schule ("Einverständniserklärung zur Durchführung eines Antigen-Schnelltests in der Schule") geben Sie ausgefüllt mit, wenn die Testung zukünftig in der Schule erfolgen soll. Bitte beachten Sie die folgenden Ausführungen zu den Selbsttests.

 

Ohne gültige Formulare müssen Sie Ihr Kind leider abholen. Ein Schulbesuch ist nur gestattet, wenn Ihr Kind gesund ist: kein Schnupfen, Husten oder Fieber!!!

 

Hinweise für die Kinder und Eltern der Klassen 2 bis 4

Bitte denken Sie am 1. Schultag an Folgendes: 

- Mund-Nasen-Bedeckung

- ausgefülltes und unterschriebenes Formular zur Gesundheitsbestätigung / Reiseverhalten

- das Formular Selbsttest in der Schule (alte Formulare aus dem letzten Schuljahr sind nicht mehr vorhanden)

 

Hinweis für alle Kinder und Eltern in Bezug auf die Selbsttests 

Aufgrund einer geänderten Rechtslage müssen die Kinder zukünftig den Selbsttest nicht mehr zwingend in der Schule durchführen. Es bestehen nunmehr folgende Möglichkeiten: 

a) Durchführung eines Selbsttests in der Schule jeweils am Montag und Donnerstag vor Unterrichtsbeginn 

b) Vorlage einer Bestätigung durch die Erziehungsberechtigten über ein negatives Testergebnis Formular Selbsterklärung Haustest jeweils am Montag und Donnerstag vor Unterrichtsbeginn (nicht älter als 24 Stunden)

c) Vorlage einer Bescheinigung über eine Testung in einem anerkannten Testzentrum jeweils am Montag und Donnerstag vor Unterrichtsbeginn (nicht älter als 24 Stunden)

d) Vorlage einer Bescheinigung über eine Testung in einer anerkannten Teststelle jeweils am Montag und Donnerstag vor Unterrichtsbeginn (nicht älter als 24 Stunden)

 

Cornelia Schubring

Schulleiterin

 

11. Juni 2021

 

Liebe Eltern unserer Schulanfänger,

 

am 14.6.2021 lernen wir uns auf der ersten Elternversammlung kennen. Bitte denken Sie daran, dass Sie einen negativen Test vorlegen und eine OP-Maske tragen müssen, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen wollen. Ohne Test und Maske dürfen wir Sie nicht in die Turnhalle lassen. Achten Sie bitte auch auf einen Abstand von mindestens 1,5m zueinander.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

8. Juni 2021

 

Liebe Eltern,

wie bereits im letzten Jahr angekündigt, wird das Land Mecklenburg-Vorpommern das beim Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung angesiedelte Landesprogramm „M-V kann schwimmen“ auch 2021 fortsetzen. Dafür sind die veranschlagten Haushaltsmittel in Höhe von 25,0 TEUR zur Umsetzung des Programms auf 200,0 TEUR erhöht worden.

 

955 Schülerinnen und Schüler konnten im letzten Jahr in 136 Schwimmkursen ihre Schwimmfähikeiten entwickeln und verbessern können!

 

Die Durchführung der Schwimmkurse ist deutlich ausgeweitet und erstreckt sich nunmehr auf die Sommermonate, d.h. über die Sommerferien hinaus einschließlich der Herbstferien.

Die Schwimmkurse können an Nachmittagen, den Wochenenden oder wie gewohnt in den Ferien stattfinden.

Darüber hinaus können auch Kommunen Schwimmkurse in ihren Schwimmstätten anbieten.

Die Schwimmkurse sind keine Schulveranstaltungen. Über deren Durchführung entscheiden die Anbieter in eigener Zuständigkeit und es besteht kein Anspruch auf die Teilnahme!

 

Die Vordrucke erhalten die Kinder ab sofort in der Schule.

 

Schwimmlehrgänge in Neustadt-Glewe

 

26. Mai 2021

 

Achtung Milchtrinker!!! Ab morgen bis zum Schuljahresende gibt es die Milch, die schon im Januar bezahlt worden ist, wieder in allen Geschmacksrichtungen. Für das neue Schuljahr wird am 8. Juni 2021 das Milchgeld kassiert. Die Kinder erhalten in den nächsten Tagen die Milchgeldzettel.

C. Schubring

 

25. Mai 2021

 

Liebe Eltern,

auf Wunsch stellt die Schule einen Nachweis über das Testergebnis an den jeweiligen Testtagen aus (z. B. zur Vorlage im Sportverein - Testtage sind: 26.05./31.05./03.06./07.06./10.06./14.06. und 17.06.2021.). Gesonderte Tests an anderen Tagen werden jedoch nicht durchgeführt. 

 

Die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim teilt mit, dass die Kinder ab sofort während der Busfahrt keine FFP2-Maske mehr tragen müssen. Somit ist das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske) ausreichend. 

 

C. Schubring

 

 

20. Mai 2021

 

Liebe Eltern, 

nun ist es amtlich, die Inzidenzzahl liegt bei 42, sodass wir am 26. Mai 2021 alle Kinder in der Schule erwarten, denn es gilt die Präsenzpflicht. Wir freuen uns sehr und hoffen, dass alle gesund und hoch motiviert die letzten Schultage meistern werden. Denken Sie an die Formulare!!!

 

Testtage sind: 26.05./31.05./03.06./07.06./10.06./14.06. und 17.06.2021.

 

Wir wünschen Ihnen frohe Pfingsten!!!

 

C. Schubring und das Pädagogenteam

 

19. Mai 2021

 

Liebe Eltern,

nach Pfingsten, am 26. Mai 2021, wird für alle Kinder Präsenzpflicht sein, wenn die Inzidenzzahl weiter sinkt. Die 1. und 2. Klassen haben weiterhin 4  Stunden Unterricht, die 3. und 4. Klassen 5 Stunden.

 

Geben Sie Ihrem Kind folgende Unterlagen mit: Gesundheitsbestätigung (diese ist immer aktuell mitzubringen, wenn das Kind 2 Tage nicht in der Schule war); Einverständniserklärung zum Selbsttest (einmalig bis auf Widerruf- die meisten Kinder haben dieses Formular schon abgegeben) oder Selbsterklärung Haustest ( 2x wöchentlich- immer am Testtag).

 

Denken Sie bitte immer daran, alles zu unterschreiben und ersparen Sie uns und Ihrem Kind damit, dass wir Sie telefonisch erreichen müssen und Sie die Formulare bringen müssen...

 

C. Schubring

 

 

16. Mai 2021

 

Liebe Kinder der Klasse 4b, am Montag könnt ihr euch neue Wochenpläne von der Schule abholen oder sie bei it`s learning runterladen...Mittwoch und Donnerstag sehen wir uns dann in der Schule...natürlich mit den Plänen...Liebe Grüße von Frau Guhl

 

Liebe Eltern, 

 

wir bieten in der nächsten Woche Wechselunterricht in Form von freiwilliger Präsens und die Notfallbetreuung an. Somit wird nicht jedes Kind durchgängig beim Klassenlehrer/ bei der Klassenlehrerin sein können. Bitte melden Sie Ihr Kind beim Klassenlehrer/ bei der Klassenlehrerin an, damit jeder gut vorplanen kann.

 

Die Kinder der Notfallbetreuung kommen täglich.

Die Klasse 4a kommt Montag und Dienstag.

Die Klasse 4b kommt Mittwoch und Donnerstag.

Die Klassen 1a, 2a und 3a kommen nur am Dienstag.

Die Klassen 1b, 2b und 3b kommen nur am Mittwoch.

Die Klassen 1c, 2c und 3c kommen nur am Donnerstag.

 

Am Montag werden alle Kinder der Notbetreuung getestet und die 4a.

Am Dienstag dann alle a-Klassen; am Mittwoch alle b-Klassen und am Donnerstag alle c-Klassen und wieder die Kinder aus der Notbetreuung.

Denken Sie bitte immer an die entsprechenden Formulare zur Testung.

 

Einverständniserklärung oder

Selbsterklärung Haustest

Bestätigung des Schulbesuchs für den Besuch des Hortes

 

Es ist zu erwarten, dass die Inzidenzzahl weiter sinkt und wir sind voller Hoffnung, dass der 26. Mai 2021 der erste "normale" Schultag sein wird.

 

Bleiben Sie also zuversichtlich und vor allem gesund!

 

Liebe Grüße aus der Schule

 

C. Schubring und das Pädagogenteam.

 

13. Mai 2021

 

Liebe Eltern,

leider liegt die Inzidenzzahl für unseren Landkreis Ludwigslust-Parchim mit dem Stichtag 12. Mai 2021 bei 108,6. Damit steht fest, dass wir in der nächsten Woche weiterhin die Notfallbetreuung anbieten. Eltern, die diese das erste Mal für ihr Kind in Anspruch nehmen, melden es bitte beim Klassenlehrer an und geben die notwendigen Formulare mit: Unabkömmlichkeitsbescheinigung Beschäftigte oder Unabkömmlichkeitsbescheinigung SelbstständigeSelbsterklärungEinverständniserklärung oder Selbsterklärung Haustest.

 

Hortbesuch: Die Schul-Corona-Regelungen sind eng mit den Regelungen der Kitas abgestimmt. Für Schülerinnen und Schüler im Primarbereich gilt ab dem 17. Mai 2021, dass der Besuch der Horte jeweils an dem Tag für Kinder möglich ist, die an diesem Tag die Schule im Rahmen der Notbetreuung besucht haben. Hierfür ist eine Bestätigung des Schulbesuchs für den Besuch des Hortes vorzulegen.

 

Wir hoffen, dass wir nach Pfingsten mit dem Präsenzunterricht beginnen können. Sind die Klassenzimmer wieder gefüllt, ist eine regelmäßige Testung aller in der Schule Anwesenden unerlässlich, so wie wir es die letzten Schultage schon umgesetzt haben.

 

Grundsätzlich gilt der erste Schultag nach freien Tagen als Testtag, das wäre dann Mittwoch, der 26. Mai 2021. Kinder ohne gültige Formulare müssen von den Eltern abgeholt werden, bzw die Formulare umgehend bringen. Eine Testung in der Schule hat sich für viele Eltern als praktikabler erwiesen, da die Einverständniserklärung nur einmalig erteilt werden muss, die Selbsterklärung Haustest muss hingegen an jedem Testtag neu vorgelegt werden. Die Tests werden den Kindern nach Hause mitgegeben.

 

Die entsprechenden Formulare werden wir von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 12:00 Uhr vor der Schule zur Abholung bereitlegen. Entscheiden Sie sich für den Haustest, melden Sie sich bitte telefonisch an, damit wir Ihnen die Tests aushändigen können.

 

Weitere Testtage sind: 31.05./03.06./07.06./10.06./14.06. und 17.06.2021.

 

Wir wünschen Ihnen trotz allem schöne Feiertage und dass Sie gesund bleiben.

 

Liebe Grüße aus der Schule

 

C. Schubring und das Pädagogenteam

 

06. Mai 2021

 

Liebe Eltern der zweiten Klassen,

am Freitag können wieder die neuen Wochenpläne abgeholt werden.

 

Liebe Grüße aus der Schule von Frau Badel, Frau Plickat und Frau Steinke

 

02. Mai 2021

 

Liebe Eltern der ersten Klassen,

 

Donnerstag und Freitag können die neuen Wochenpläne abgeholt werden. Die bearbeiteten Wochenpläne legen Sie dann bitte mit Namen versehen in die richtige Klassenkiste.

 

Liebe Grüße aus der Schule von 

Frau Rehse, Frau Marggraff und Frau Nehls...

 

Bleiben Sie gesund!!!

 

29.04.2021

 

Liebe Eltern der zweiten Klassen und der 4b,

ab morgen liegen die neuen Wochenpläne aus...

 

24.04.2021

 

Liebe Eltern, dieses Schreiben kam gestern Abend von Bildungsministerin Bettina Martin:

 

Brief von Frau Martin

 

23.04.2021

 

Liebe Eltern,

 

die bundesweite "Notbremse" greift auch bei uns: Schulen werden erst dann schrittweise geöffnet, sobald die landesweite 7-Tage-Inzidenz mindestens eine Woche unterhalb des Inzidenzwertes von 100 liegt. Bis dahin gibt es weiterhin die Notfallbetreuung.

 

Spätestens ab dem 28.04.2021 gilt 2x wöchentlich an festgelegten Tagen eine Testpflicht an unseren Schulen.

 

Um Ihnen Zeit zum Nachdenken zu geben, wofür Sie sich entscheiden, werden wir mit der Pflichttestung erst am Dienstag, dem 27.04.2021 beginnen.

 

Sie haben die Wahl zwischen einer einmaligen Einverständniserklärung, die Sie jederzeit widerrufen können oder einer Selbsterklärung Haustest, in der Sie glaubhaft versichern, dass Sie einen Test zu Hause durchgeführt haben und dieser negativ ist. Diese müssen Sie allerdings an den festgelegten Tagen unserer Testung (montags und donnerstags) erneut vorlegen. 

 

Kinder, die Montag in der Schule sind, bekommen die Formulare mit, die Sie über das Hausaufgabenheft anfordern.

 

Neben der einmalig vorgelegten Unabkömmlichkeitsbescheinigung Beschäftigte/Unabkömmlichkeitsbescheinigung Selbstständige sowie der Selbsterklärung ist das zukünftig die Eintrittskarte für die Notfallbetreuung

 

 

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring

 

 

 

22.04.2021

 

Liebe Eltern der zweiten Klassen,

ab morgen liegen die neuen Wochenpläne aus...

 

15. April 2021; 10.00 Uhr

 

Liebe Eltern,

der Inzidenzwert im Landkreis Ludwigslust-Parchim lag am Mittwoch bei 177,1, sodass der Schulbesuch an allen Schulen des Landkreises in der Woche vom 19.04. – 23.04.2021 untersagt ist. Es findet an unserer Schule lediglich eine Notfallbetreuung statt.

 

Die Kinder, die zu Hause betreut werden, erhalten am Freitag die Aufgaben für die kommende Woche. Falls ein Kind am Freitag nicht in der Schule ist, können die Aufgaben am Montag von 07:00 – 13:00 Uhr vor der Schule abgeholt werden.

 

Für die Kinder, die in der Schule betreut werden müssen, gilt Folgendes:

 

1. Es ist zwingend eine Anmeldung zur Notfallbetreuung bis Freitag, den 16.04.2021, 12:00 Uhr, erforderlich. Die Anmeldung kann  

  • schriftlich oder

  • telefonisch am Donnerstag und Freitag jeweils von 07:30 – 12:00 Uhr oder

  • per E-Mail 

  • über das Kontaktformular auf der Homepage

erfolgen.

 

Mit der Anmeldung teilen Sie uns bitte mit, ob wir Ihrem Kind die Formulare mitgeben sollen.

 

2. Die Arbeitgeberbescheinigung (Unabkömmlichkeitsbescheinigung Beschäftigte bzw. Unabkömmlichkeitsbescheinigung Selbstständige) muss nur dann vorgelegt werden, wenn das Kind in diesem Jahr erstmals an der Notfallbetreuung teilnehmen muss und Sie bisher noch keine abgegeben haben. Die Bescheinigung dürfen Sie auch gern Dienstag nachreichen.

 

3. Die Selbsterklärung muss für alle Kinder spätestens am Montag vorgelegt werden. 

 

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf unserer Homepage und über die Medien zum Schulbetrieb. 

 

Bleiben Sie gesund!!!

 

C. Schubring

 

 

9. April 2021; 12.25 Uhr

 

Liebe Eltern,

mit jetzigem Wissensstand gilt ab Montag grundsätzlich die Präsenzpflicht zum Unterricht für alle Schulbereiche, also für alle Schülerinnen und Schüler. Sie brauchen Ihr Kind nicht mehr anmelden, müssen es aber abmelden, wenn es krank ist.

Bitte geben Sie Ihrem Kind den aktuellen Wochenplan mit und das dazugehörige Arbeitsmaterial.

Kinder, die nach Ostern das erste Mal in der Schule sind, geben bitte eine Gesundheitsbestätigung ab (2 Unterschriften).

Schülerinnen und Schüler, die aufgrund von Risikofaktoren auf Grundlage von § 48 Absatz 2 des Schulgesetzes vom Schulbesuch befreit sind, reichen bei dem/der Klassenlehrer/in ein ärztliches Attest ein. Diese Kinder erhalten Aufgaben für selbständiges häusliches Lernen.

Wir bleiben bei den Unterrichtszeiten: Klasse 1 und 2 täglich 4 Sunden; Klasse 3 und 4 täglich 5 Stunden.

 

Zu Ihrer Kenntnis finden Sie hier den aktuellen Hygieneplan und das Fließschema Kita und Schule.

Daraus können Sie entnehmen, dass wir 2x wöchentlich für jedes Kind einen Selbsttest anbieten. Das Prozedere dazu habe ich Ihnen am 26. März 2021 erläutert. Sollte auch Ihr Kind erstmalig daran teilnehmen, geben Sie bitte eine Einverständniserklärung mit. Diese gilt immer bis auf Widerruf.

Regelungen zur Form der Beschulung 

Ab sofort gilt, dass der Inzidenzwert des Landkreises Ludwigslust-Parchim am Mittwoch darüber entscheidet, in welcher Form der Unterricht in der darauffolgenden Woche durchgeführt wird. 

 

                                Inzidenzwert am Mittwoch

unter 150

150 oder über 150

ab Montag der kommenden Woche:

Präsenzunterricht                                        

ab Montag der kommenden Woche:

kein Schulbetrieb und Notfallbetreuung

 

Diese Regelungen sind vorbehaltlich des weiteren Verlaufs des Inzidenzgeschehens festgelegt worden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich wieder die Notwendigkeit des Distanzunterrichts ergibt. 

Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf der Homepage der Schule über Änderungen im Schulbetrieb. 

 

Wir freuen uns auf Ihre Kinder und hoffen, dass alle gesund sind und es auch bleiben.

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring und das Pädagogenteam

 

7. April 2021

 

Liebe Eltern,

die Schulen im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurden gestern Abend darüber in Kenntnis gesetzt, dass der Schulbesuch aller Schulen im Landkreis Ludwigslust-Parchim am Donnerstag und Freitag grundsätzlich untersagt ist. Die entsprechende Allgemeinverfügung des Landkreises finden Sie --> hier Allgemeinverfügung

 

An den Grundschulen findet eine Notfallbetreuung unter folgenden Voraussetzungen statt:

- mindestens ein Elternteil arbeitet in einem Bereich der kritischen Infrastruktur

und

- eine private Kinderbetreuung kann nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden.

 

Was ist erforderlich, damit Ihr Kind am Donnerstag und Freitag in der Schule betreut werden kann?

1. Anmeldung des Kindes für die Notfallbetreuung am Mittwoch im Sekretariat oder bei dem/der Klassenlehrer/in per Email

2. Vorlage der Selbsterklärung 8. April 2021

3. Vorlage der Gesundheitsbestätigung

 

Ohne die vollständige Vorlage der Unterlagen kann keine Notfallbetreuung erfolgen! 

 

Die Notfallbetreuung findet wie folgt statt:

Donnerstag und Freitag  
Klasse 1 und 2: 07:45 - 11:35 Uhr             
Klasse 3 und 4: 07:45 - 12:45 Uhr   

 

Bitte beachten Sie, dass auch im Hort nur eine Notfallbetreuung erfolgt. Denken Sie auch an die Essenanmeldung oder Abmeldung.

 

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim wird am Freitag, den 09. 04. 2021, entscheiden, wie die Schulorganisation ab dem 12. 04. 2021 erfolgen wird. Bitte informieren Sie sich regelmäßig in den Medien und auf der Homepage der Schule.

 

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!!!

 

C. Schubring

 

26. März 2021

 

Liebe Eltern,

der 8. April 2021 ist der 1. Schultag nach den Osterferien. Kommt Ihr Kind zur Schule, dann verlangen wir wieder die Gesundheitsbestätigung mit jeweils einer Unterschrift auf jeder der beiden Seiten. Ohne dieses Formular sind wir angewiesen, Ihr Kind nicht in der Schule aufzunehmen.

Sicherlich werden wir auch nach Ostern weiter testen. Diese Tests sind immer freiwillig und auch, wenn Sie Ihr Einverständnis gegeben haben, Ihr Kind aber Angst hat mitzumachen, werden wir kein Kind zwingen, denn es ist ein Selbsttest!!! Ihr Einverständnis einmal abgegeben, gilt bis auf Widerruf. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Kinder mitmachen. Das entsprechende Formular finden Sie hier: Einverständniserklärung.

 

Schöne Osterferien und für alle Kinder gilt auch in den Ferien...täglich lesen, lesen, lesen...es gibt soooo viele schööööne Ostergeschichten!!! (Na, findet ihr die Rechtschreibfehler???)

 

C. Schubring

 

24. März 2021

 

Neue Wochenpläne liegen Donnerstag und Freitag aus für die Klassen 1a, 1b,1c und 2c.

 

Liebe Eltern,

bis Freitag bleibt der Schulbetrieb so bestehen, wie er jetzt ist. Danach sind Osterferien und es wird sicherlich spätestens am Mittwoch, 7.4.2021 entschieden werden, wie es mit der Schule weitergeht.

Wir wünschen Ihnen schöne Osterferien im Kreise der Kernfamilie. Bleiben Sie gesund und hoffnungsvoll...

 

Liebe Grüße aus der Schule von

 

C. Schubring und unserem Pädagogenteam

 

22. März 2021

 

Liebe Eltern der Klasse 3b,

ab Mittwoch früh können die neuen Wochenpläne abgeholt werden.

 

Eine Bitte an alle Eltern: kommunizieren Sie mit Ihrem/r Klassenleiter/in bitte über die bekannte Lehreremailadresse und nicht über it`s learning. Sollten Sie das schon immer so handhaben, dann betrachten Sie meine Bitte als gegenstandslos.

 

Bleiben Sie gesund!!!

C. Schubring

 

 

21. März 2021

Liebe Eltern,

nach Auskunft und in Absprache mit dem Landkreis Ludwigslust Parchim sollen die Schulen nach jetzigem Stand mindestens bis Mittwoch, den 24.03.2021 geöffnet bleiben. Soweit epidemiologisch vertretbar, soll über die Schulöffnung darüber hinaus bis Freitag im Lauf der Woche entschieden werden.

Bitte folgen Sie auch immer den Mitteilungen in den Medien.

 

Kinder, die Montag nach langer Zeit zur Schule kommen, denken an die

Gesundheitsbestätigung.

 

17. März 2021

 

Ab Montag, 22. März 2021, beginnt für alle Kinder der Unterricht unter Pandemiebedingungen. Die 1. und 2. Klassen haben dann täglich bis 11.35 Uhr Unterricht, die 3. und 4. Klassen bis 12.45 Uhr. 

 

Kurzanleitung Selbsttest 

 

Liebe Eltern, damit Sie wissen, wie der Selbsttest funktioniert, finden Sie hier die Beschreibung dazu. Wir hoffen natürlich, dass sich möglichst alle Kinder daran beteiligen können.

 

16. März 2021

 

Liebe Eltern, seit heute stehen unserer Schule Schnelltests zur Verfügung. Diese sind für unsere Schüler, also Ihre Kinder gedacht und sollen in der Schule durchgeführt werden. Das geschieht natürlich nur mit Ihrem Einverständnis: Einverständniserklärung. Um möglichst viele Eltern von den positiven Effekten der Tests zu überzeugen, finden Sie hier den Elternbrief von unserer Ministerin Bettina Martin. Am Montag wollen wir dann die ersten Tests durchführen.

 

15. März 2021

Liebe Eltern,

mit heutigem Kenntnisstand gilt ab 22. März 2021 für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 die Präsenzpflicht in der Schule. Denken Sie bitte daran, immer am ersten Tag nach mindestens 2 Fehltagen die unterschriebene Gesundheitsbestätigung mitzugeben.

 

Ganz allgemein gilt aber auch, dass ein Kind nach einem fieberhaften Infekt mindestens 2 bis 3 Tage fieberfrei sein muss, bevor es wieder in die Schule kommt. Genaueres finden Sie hier: Wann darf ein Kind nach einem fieberhaften Infekt wieder in die Schule?

Bleiben Sie gesund!!!

 

12. März 2021

Liebe Eltern unserer künftigen Erstklässler, in der nächsten Woche werden Sie Post von uns erhalten, deren Erhalt Sie uns bitte per Email bestätigen. Sie finden darin die Einladung zur Elternversammlung und einen Flyer zur Vorschule. Die Materialliste ist jetzt aktualisiert, sodass Sie auch gern schon einiges einkaufen können. Diese finden Sie unter diesem Text.

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring

Vorschule 2021

Materialliste Klasse 1

 

10. März 2021

Klassenstufe 2: ab Freitag, 12.3.2021 liegen neue Wochenpläne auf der Schultreppe zur Abholung bereit!

Hinweise für die Eltern der Klassenstufe 1:

 

Unsere Wochenpläne konzentrieren sich laut Vorgabe vom Schulamt auf Deutsch und Mathematik. Das wird auch unser Schwerpunkt bleiben. Nur wer schreiben, lesen und rechnen gelernt hat, wird auch später in anderen Fächern erfolgreich lernen! Wir wissen, dass das Umsetzen der Pläne für Sie als Eltern sehr schwer ist. Vielleicht helfen Ihnen folgende Lerninhalte aus Sachkunde, Werken, Kunst und Sport diesen anstrengenden Lernprozess aufzulockern.

 

Sachkunde: Inhalte Klasse1 und 2 bilden eine Einheit

Bitte beim nächsten Spaziergang beobachten:

  • Frühling- Frühblüher- Arten- Teile-Besonderheiten
  • Wetter im Frühling- Temperatur ablesen- beobachten
  • Artenkenntnisse von Laub- und Nadelbäumen- Blattform-Früchte- Teile eines Baumes
  • Angaben zur eigenen Person-Geburtsdatum- Adresse

 

Sport:

  • Seilspringen- werfen und fangen mit dem Ball- lange spazieren gehen- klettern- balancieren, weit werfen- sprinten

 

Werken/ Kunst:

  • mit der Schere ausschneiden- falten- tuschen-ausmalen- mit Lineal zeichnen( Dreieck/ Viereck/ Muster)

 

Bleiben Sie gesund!

 Die Klassenlehrerinnen der Klassenstufe 1

5. März 2021

 

Liebe Eltern,

viele Kinder nutzen den freiwilligen Präsenzunterricht. Derzeit muss jedes Kind im Unterricht einen Mund-Nase-Schutz (MNS) tragen. Bitte üben Sie zu Hause mit Ihrem Kind das richtige Aufsetzen und Tragen der Maske. Auch eine zweite MNS in der Schultasche ist wichtig, da sie beim Tragen auch durchfeuchtet wird und dann gewechselt werden muss.

 

War Ihr Kind mehr als zwei Tage zu Hause, geben Sie bitte erneut die Gesundheitsbestätigung mit.

Gesundheitsbestätigung

 

Auch ab Montag liegen für einige Klassen wieder Wochenpläne bereit auf der Schultreppe.

 

Schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!!!

 

4. März 2021

Für die Viertklässler gibt es morgen wieder neue Wochenpläne!!!

3. März 2021

 

An alle Eltern unserer Viertklässler: Die Regionale Schule "P. J. Lenné" wünscht bis zum 8. März 2021 eine Entscheidung zum Religionsunterricht. Die entsprechenden Formulare finden Sie hier. Kinder, die täglich in die Schule kommen, bringen sie mit nach Hause.

Information Religion

Formular Religion

26. Februar 2021

 

An alle Eltern unserer Viertklässler: Bitte denken Sie daran, das Anmeldeformular für die weiterführende Schule am Montag oder Dienstag bei uns abzugeben. Sollten Sie das schon erledigt haben, sagen wir an dieser Stelle: Vielen Dank!!!

 

Es liegen wieder Pläne aus, schauen Sie selbst:

Treppe

 

 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende!!!

 

C. Schubring und das Pädagogenteam...

 

24. Februar 2021

 

Für die 2. Klassen liegen ab Freitag wieder neue Wochenpläne auf der Schultreppe!

 

Liebe Eltern,

derzeit besuchen um die 130 von 230 Kindern unsere Schule. Die Kinder müssen durchgängig medizinische Masken tragen. In einigen Klassen ist es schon sehr eng geworden!!! Darum geht an alle Eltern noch einmal der Appell, die Kinder nur bei absoluter Notwendigkeit in die Schule zu schicken. Die Kinder arbeiten weiter an ihren Wochenplänen, zu Hause und auch in der Schule, sodass niemand Angst haben muss, etwas zu versäumen. Halten Sie weiter Kontakt zu Ihrem/r Klassenlehrer/in und melden Sie dort Ihr Kind an oder ab, telefonisch oder per Email.

Denken Sie am ersten Schulbesuchstag nach einer Pause immer an die Gesundheitsbestätigung, die auf beiden Seiten unterschrieben sein muss.

 

Bleiben Sie gesund!!!

 

Liebe Grüße aus der Schule!!!

 

C. Schubring und das Pädagogenteam

22. Februar 2021

 

Liebe Eltern, ein großes Lob an alle, die ihr Kind vorbildlich an- oder abgemeldet haben. Nur so können wir sicher sein, dass die Kinder gut versorgt sind.

 

Da der 7-Tage-Inzidenzwert immer noch über 50 ist,

ist die Präsenzpflicht weiterhin aufgehoben. Es findet kein regulärer Unterricht statt.

Sie selbst entscheiden ab Mittwoch, 24.02.2021, ob Ihr Kind die Schule besucht. Die Klassen 1 und 2 werden von uns täglich von 7.45 Uhr bis 11.35 Uhr betreut. Ab 12 Uhr übernimmt der Hort die Kinder.

Die Klassen 3 und 4 bleiben von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr in der Schule und gehen danach in den Hort bzw. nach Hause.

Die Kinder arbeiten weiterhin an Plänen, die zu Hause oder in der Schule bearbeitet werden können. Der/Die Klassenlehrer/in entscheidet, wie Sie die Arbeitsaufträge bekommen.

Es gilt weiterhin der Appell an die Eltern bei steigendem Infektionsgeschehen, ihre Kinder zu Hause zu betreuen.

Erst bei einem Inzidenzwert unter 50, im Zeitraum von 10 Kalendertagen, findet danach wieder täglicher Präsenzunterricht im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen statt.

 

Bitte denken Sie am ersten Schulbesuchstag an: die Gesundheitsbestätigung, den Mund-Nase-Schutz, das unterschriebene Zeugnis und den Zettel für Religion!!!

Nur gemeinsam und mit verantwortungsvollem Verhalten können wir die Pandemie hinter uns lassen. Bleiben Sie gesund!!!

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring und das Pädagogenteam

 

21. Februar 2021

 

 

Liebe Eltern,

für Montag und Dienstag gilt eine Betreuungszeit bis 11.35 Uhr, danach gehen die Kinder nach Hause oder werden ab 12 Uhr vom Hort übernommen. 

Änderungen für die nächsten Tage erfahren Sie an dieser Stelle...

C. Schubring

 

18. Februar 2021

 

Liebe Eltern,

heute möchte ich Sie über die Beschulung nach den Winterferien informieren.

Im Landkreis Ludwigslust-Parchim liegt der Inzidenzwert aktuell zwischen 50 und 150. Es gelten deshalb für unsere Grundschule folgende Regelungen:

 

Montag (22.02.2021) und Dienstag (23.02.2021)

  • Die Schule ist geöffnet.
  • Es findet kein Unterricht statt.
  • Die Kinder sollen möglichst zu Hause betreut werden und erledigen schulische Aufgaben (Bearbeitung von offen gebliebenen Aufgaben und selbstständiges Wiederholen). Für die vierten Klassen liegen neue Aufgaben auf der Schultreppe bereit.
  • Die Kinder können unter folgenden Voraussetzungen in die Schule kommen und werden bei der Erfüllung von schulischen Aufgaben begleitet:
    • Vorlage der Selbsterklärung und
    • Vorlage der vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Gesundheitsbestätigung.
    • Ihr Kind muss in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Empfohlen werden medizinische Gesichtsmasken (OP-Masken). Bitte geben Sie Masken zum Wechseln mit.

 

Bitte melden Sie Ihr Kind für die Betreuung in der Schule über die Ihnen bekannten Emailadressen an – das Sekretariat ist erst am Montag, 22.02.2021 zwischen 8.00 Uhr und 11.30 Uhr wieder besetzt. 

 

 

 

3. Februar 2021

 

Liebe Eltern,

mit den Zeugnissen halten Sie auch ein Blatt zum Religionsunterricht in den Händen. Religion ist ein Unterrichtsfach, welches auch zensiert wird. Soll ihr Kind nicht daran teilnehmen, müssen Sie es abmelden. Dazu nutzen Sie bitte den unteren Abschnitt des Blattes und geben diesen möglichst zügig nach den Ferien wieder in der Schule ab. Für die Planung des neuen Schuljahres benötigen wir dringend die Schülerzahl in diesem Fach.

Für die Klassen 2a, 3a und 4a bieten wir als Ersatzfach Philosophieren mit Kindern an, für die Klassen 2b,c; 3b,c und 4b,c das Fach Darstellendes Spiel. Damit Sie sich besser entscheiden können, haben wir Ihnen für jedes Fach einige Informationen zusammengestellt.

2. Februar 2021

 

Zeugnisse können Sie am 4. und 5. Februar 2021 zwischen 8.00 Uhr und 11.30 Uhr in der Turnhalle abholen. Kinder, die in der Notfallbetreuung sind, bekommen ihr Zeugnis am 5. Februar 2021 in der 4. Stunde. Danach sind Ferien...

28. Januar 2021

Liebe Eltern,

in der nächsten Woche gibt es die Halbjahreszeugnisse. Kinder, die hier betreut werden, erhalten diese wie gewohnt am Freitag, 05.02.2021 in der vierten Stunde.

Alle anderen können ihr Zeugnis in der Turnhalle abholen. Am 04.02.2021 und am 05.02.2021 zwischen 8.00 Uhr und 11.30 Uhr.

Erwarten Sie dort bitte nicht die/den Klassenlehrer/in, denn die/ser kümmert sich um die zu betreuenden Kinder. Zum Abholen können Sie Ihr Kind schicken, selbst als Sorgeberechtigte kommen oder jemandem eine Vollmacht ausstellen, der sich dann auch ausweisen muss.

Die Übergabe wird protokolliert. Denken Sie bitte an die Maskenpflicht und den Mindestabstand!

Die vierten Klassen erhalten in diesem Zusammenhang auch die Unterlagen zur Anmeldung an die weiterführende Schule.

Zeugnisse, die nicht abgeholt werden, sind ab dem 22.02.2021 wieder abholbereit.

Gern können Sie bearbeitete Arbeitsblätter mitbringen und abgeben, damit wir einmal einen Blick darauf haben können.

 

25. Januar 2021

 

Bei Bedarf liegen für die Klassen 1a, 1b und 1c ab morgen, 26. Januar 2021,  Zusatzmaterialien zur Abholung bereit.

 

22. Januar 2021

Liebe Eltern,

ab Montag gibt es in unserer Schule nur noch die Notfallbetreuung. Denken Sie an die entsprechenden Formulare für Schule und Hort - Formulare finden Sie in den Mitteilungen vom 21. Januar 2021...

Schönes Wochenende!!!

 

21. Januar 2021

 

Mit Genehmigung von Lehrer Schmidt ein Pool an Erklärvideos für Mathematik und Deutsch:

Lehrer Schmidt

 

Information für Schule und Hort

Liebe Eltern, ab einer Inzidenz von 150/100.000 Einwohner gilt für unsere Grundschule nur noch die Notfallbetreuung. Dieser Wert wird heute Abend ab 18 Uhr veröffentlicht. Der Landtag muss zu den neuen Maßnahmen noch einen Beschluss fassen.

Wenn Erziehungsberechtigte die Notfallbetreuung in der Schule in Anspruch nehmen wollen, müssen sie eine Unabkömmlichkeitserklärung ausfüllen einschließlich der Bestätigung vom Arbeitgeber sowie erklären, dass eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann.

 

Selbständige legen zur Unabkömmlichkeit eine entsprechende Eigenerklärung vor.

 

Dies bedeutet, dass jeweils zwei Formulare – die Selbsterklärung/Notfallbetreuung und die Unabkömmlichkeitsbescheinigung – vorzulegen sind. Denken Sie bitte immer an die Unterschriften!!!

 

Schule:

Selbsterklärung/Notfallbetreuung

Beschäftigte oder

Selbständige

 

Einige Formulare liegen auf unserer Schultreppe zur Abholung bereit. Kinder, die heute und morgen in der Schule sind, bekommen die Formulare mit nach Hause. Folgen Sie bitte auch immer den Mitteilungen in den Medien, damit Sie zeitnah über Äderungen informiert sind.

Bleiben Sie gesund!!!

Hort:

Selbsterklärung - Hort

Beschäftigte - Hort oder

Selbständige - Hort

 

C. Schubring

 

20. Januar 2021

Neue Wochenpläne sind für die Klassen 2a, 2b und 2c ab Donnerstag 21.01.2021 um 10 Uhr von der Schultreppe abholbereit...

 

Achtung: alle Eltern der zukünftigen Erstklässler, die einen Hortplatz haben möchten, füllen bitte die Voranmeldung aus und senden diese an Herrn Dettmann , den Hortleiter. Er erläutert Ihnen dann den weiteren Werdegang...

Voranmeldung Hort

19. Januar 2021

Pressemitteilung zum Kinderkrankengeld:

 

Kinderkrankengeld

 

14. Januar 2021

Liebe Eltern,

ab morgen, 15.01.2021 liegen für folgende Klassen wieder Pläne zur Abholung bereit: 4a, 4b, 3b und 3a (für Mathematik). Nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei der Bearbeitung und ein schönes Wochenende...

C. Schubring

 

13. Januar 2021

Liebe Eltern unserer zukünftigen ersten Klassen,

normalerweise würden Sie in den nächsten Tagen von uns eine Einladung zur Einschulungsüberprüfung bekommen. Das fällt in diesem Jahr leider wieder aus. Auch die ärztliche Einschulungsuntersuchung wird sich nur in einigen wenigen Fällen durchführen lassen, denn das Gesundheitsamt hat bekanntlich derzeit viele andere Aufgaben zu bewältigen. Trotzdem möchten wir gern mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Als erstes wüssten wir gern, ob Sie die Nachrichten auf unserer Homepage lesen. Schicken Sie mir also bitte eine Email mit dem Namen Ihres Kindes und eine kurze Mitteilung, ob wir bei Ihrem Kind etwas beachten müssen. So können wir Sie dann zukünftig per Email kontaktieren und müssen nicht alles per Brief schicken.

Nun bin ich gespannt, wie viele Eltern von 65 angemeldeten Kindern sich bei uns melden werden. Meine Email-Adresse:

Bis zur Einschulung können Sie Ihr Kind gut auf die Schule vorbereiten. Einige Tipps finden Sie auf diesem Flyer.

Vor der Schule

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht…

Liebe Grüße aus der Schule

Cornelia Schubring, Schulleiterin

12. Januar 2021

Liebe Eltern,

die meisten ausgelegten Pläne auf unserer Schultreppe sind abgeholt worden. Nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei der Bearbeitung.

Derzeit rechnen wir damit, dass wir in dieser Form bis zum 29. Januar 2021 arbeiten werden, mitunter sogar bis zu den Februarferien. Bisher ist noch nicht eindeutig geklärt, wie wir Ihrem Kind das Zeugnis zukommen lassen werden. Dazu erhalten Sie dann an dieser Stelle detaillierte Informationen.

Bitte folgen Sie weiterhin den Mitteilungen auf unserer Homepage und in den Medien.

Bleiben Sie gesund und geduldig.

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring

08. Januar 2021-

Checkliste für den ersten Schultag ab dem         11. Januar 2021 -  Formulare mit 3 Unterschriften-MNS-Schultasche!!!

 

Liebe Eltern,

schön, dass viele von Ihnen die bereitgestellten Arbeitsaufgaben bereits abgeholt haben. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei und erinnern noch einmal, den Tag des Kindes gut zu strukturieren, wenn es weiter zu Hause arbeiten kann.

 

Ab Montag braucht Ihr Kind bei uns in der Schule einen Mund-Nase-Schutz (MNS), denn es besteht auch für Grundschüler auf dem ganzen Schulgelände Maskenpflicht. Diese darf im Unterricht nur abgesetzt werden, wenn ein Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden kann. Das können wir natürlich nur gewährleisten, wenn möglichst wenig Kinder in den Klassen sitzen. Deshalb die Bitte an alle Eltern, das Kind auch nur zu schicken, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung haben.

 

In der Schule versäumt es keinen Unterricht. Auch hier werden die Materialien abgearbeitet, die Ihr Kind zu Hause hat.

 

Ihr Kind darf am Montag das Schulgelände nur betreten, wenn die erforderlichen Formulare (3 Unterschriften) ausgefüllt am Schultor abgegeben werden und es eine MNS aufhat. Bitte achten Sie darauf, wenn Sie Ihr Kind zu Hause verabschieden.

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende

 

C. Schubring

 

07. Januar 2021

 

Liebe Eltern,

die neuen Regelungen besagen, dass die Präsenzpflicht für die Schule weiterhin aufgehoben ist. Schicken Sie Ihr Kind dennoch in die Schule, nehme wir es ab Montag nur auf, wenn die Formulare (3 Seiten, 2 Blätter)  vollständig ausgefüllt und unterschrieben sind (3 Unterschriften).

Kinder, die sich in diesen Tagen in der Schule befinden, bekommen diese Formulare mit nach Hause. Alle anderen können sie von der Schultreppe am Freitag zwischen 8 und 12 Uhr abholen oder sie sich runterladen und ausdrucken ( 1 Datei). Nach wie vor gilt aber auch, dass Kontakte untereinander klein gehalten werden sollen und Sie Ihr Kind wirklich nur schicken, wenn Sie keine andere Möglichkeit der Betreuung haben.

Formulare für Eltern

 

06. Januar 2021

Liebe Eltern,

auch in der nächsten Woche vom 11. bis zum 15. Januar 2021 sind Ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreit und kommen nur dann in die Schule, wenn Sie keine Möglichkeit der Betreuung Ihres Kindes haben und selbst arbeiten müssen. Nur so können wir die Kontakte untereinander auch klein halten.

Ein großes Dankeschön geht an die Klassenelternräte, die Ihre/n Klassenlehrer/in bei der Verteilung der Aufgaben unterstützen.

Ab Freitag zwischen 8 und 12 Uhr liegen wie im Frühjahr auf der Schultreppe für folgende Klassen Pläne bereit zur Abholung: 2a; 2b; 2c; 3b; 4b

Die Jahrgangsstufe 1 ist mit Wochenplänen versorgt.

Die Jahrgangsstufe 2 erhält ab Freitag neue Pläne für die nächsten 2 Wochen.

In der Jahrgangsstufe 3 haben die 3a und die 3c ihre Pläne bereits, die der 3b können ebenfalls abgeholt werden.

In der Jahrgangsstufe 4 gibt es ebenfalls ab Freitag neue Pläne. Für die Klasse 4b liegen sie auch auf der Schultreppe bereit.

Die Kontaktaufnahme mit dem/r Klassenlehrer/in ist gewährleistet durch die Emailadressen oder die Schultelefonnummer. Sollten Sie keine Arbeitsaufgaben für Ihr Kind erhalten haben, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihre/n Klassenlehrer/in.

Bitte folgen Sie weiterhin den Mitteilungen auf unserer Homepage und in den Medien.

Bleiben Sie gesund und geduldig mit Ihrem Kind.

Liebe Grüße aus der Schule

C. Schubring

16. Dezember 2020

Guten Morgen, heute ist der erste Tag im Lockdown. 54 Kinder aus 11 Klassen sind zum Unterricht gekommen. Sie arbeiten an den Plänen, die die Kinder auch mit nach Hause bekommen haben. Finden Sie nichts in der Schultasche, kontaktieren Sie bitte den/die Klassenlehrer/in. An regulären Schultagen macht es Sinn, den Tag des Kindes wieder gut zu strukturieren, um Diskussionen zu vermeiden. Alle anderen Tage sind natürlich Ferien- und auch an diesen Tagen: lesen, lesen, lesen - das schadet auf keinen Fall!

 

Den roten Briefumschlag sollten Sie auch schon in den Händen gehalten haben. Den Gutschein können Sie das ganze Jahr und darüber hinaus einlösen. Es wäre nur schade, wenn Sie ihn verlegen!

 

14. Dezember 2020

Diese Mitteilung finden Sie in der Schultasche des Kindes:

Liebe Eltern, ab Mittwoch, 16.12.2020 bis vorerst zum 08.01.2021 ist die Präsenzpflicht an den Schulen aufgehoben. In dieser Zeit bekommt Ihr Kind für zu Hause einen Wochenplan mit. Kinder, die zu Hause nicht betreut werden können, bearbeiten diesen in der Schule. Bitte melden Sie Ihr Kind gewissenhaft von der Schule ab. Nutzen Sie zur weiteren Kommunikation dringend die Emailadresse des / der Klassenlehrer/s/in.

Mein Kind ________________kommt zur Schule    O,           Freundliche Grüße

                     bearbeitet die Aufgaben zu Hause         O.           C. Schubring

Bitte ankreuzen und Dienstag, 15.12.2020 in der Schule abgeben!!! Unterschrift: _________________

____________________________________________________________________________________

Weiterhin haben wir einen Elternbrief vom Bildungsministerium bekommen. Auch diesen können Sie hier lesen.

Elternanschreiben

Donnerstag, 5. November 2020

Sehr geehrte Eltern,

derzeit sehen wir alle besorgt auf die steigenden Infektionszahlen bei Covid 19. Seit heute zählt unser Landkreis wieder zu den Risikogebieten. Bisher sind wir von einer Schulschließung oder Quarantäne verschont geblieben. Aber auch uns kann es treffen und dann müssen Ihre Kinder eine gewisse Zeit zu Hause bleiben. Machen Sie sich also schon jetzt Gedanken, wo Ihr Kind in so einer Zeit bleiben könnte, wenn Sie selbst arbeiten müssen.

Die Pädagogen versuchen mit Ihnen über die dienstliche Email Kontakt zu halten und Aufgaben für Ihr Kind zu senden, damit Sie selbst nicht in die Schule kommen müssen. Einige Schulelternratsvorsitzende waren dabei schon sehr rege, haben die Eltern ihrer Klasse darüber informiert und halten engen Kontakt zum/r Klassenlehrer/in. Herzlichen Dank dafür!

Denken Sie immer daran, dass Sie alles richtig machen, wenn Sie Ihr Kind beständig zum Lesen anhalten...

 

Geplante Veranstaltungen, wie z.B. Kino- oder Theaterbesuche werden nicht stattfinden.

 

Halten Sie durch und bleiben Sie gesund!

 

C. Schubring, Schulleiterin

17. September 2020

Wie Sie aus den Medien sicherlich gehört haben, gibt es neue Bestimmungen für den Schulbesuch nach den Herbstferien. Dazu bekommen Ihre Kinder in der Woche vor den Ferien einiges an Papier mit nach Hause, was sie am Montag nach den Ferien ausgefüllt wieder mitbringen müssen.

 

C. Schubring

18. August 2020

Die Telefonanlage ist wieder in Ordnung.

17. August 2020

Die 4. Klassen haben Montag und Dienstag 5 Stunden Unterricht, die 3. Klassen Mittwoch und Donnerstag 5 Stunden Unterricht, die anderen Tage 4 Stunden, danach Betreuungszeit bis zur Übernahme durch den Hort. Beachten Sie täglich die Eintragungen im Hausaufgabenheft.

Alle anderen Klassen haben 4 Stunden Präsenzunterricht und dann die Betreuungszeit bis Unterrichtsschluss.

 

14. August 2020

Liebe Eltern,

die Hitzewelle setzt sich auch in der nächsten Woche fort. Deshalb bleiben wir weiter beim Präsenzunterricht überwiegend mit dem/der Klassenlehrer/in und geben den Fächern Deutsch, Sachunterricht, Mathematik und Englisch den Vorrang. Die anderen Fächer fließen mit Stundenteilen darin ein.

Bis zur Übernahme zum Hort werden die Kinder von den Lehrern betreut, wie es der Stundenplan des Kindes vorsieht. Sie können aber auch den Hitzefrei-Vordruck nutzen, wenn Ihr Kind direkt nach dem Präsenzunterricht nach Hause gehen soll.

Wichtig ist, dass Sie wissen, ob Ihr Kind Religion oder Darstellendes Spiel/Philosophieren hat. Die Eltern der vierten Klassen müssen dazu wissen, in welche Werkengruppe jedes Kind eingeteilt ist. Diese Einteilung übernimmt der Klassenlehrer ab Montag.

Die Termine der Elternversammlungen sind jetzt präzisiert. Denken Sie an den Mundschutz und die Abstandsregel von 1,50m.

 

 

7. August 2020

Liebe Eltern, unter "Schulkalender" finden Sie die Termine für die Elternversammlungen. Dabei gilt: es kommt bitte nur 1 Elternteil und das bitte mit MNS. Die Räume entnehmen Sie bitte der persönlichen Einladung des Klassenlehrers, die Ihr Kind ab Mitte nächster Woche mitbringt.

 

10:45  Liebe Eltern, soeben haben wir erfahren, dass das Ludwigsluster Gymnasium  wegen eines Coronafalls geschlossen wurde. Auf Nachfrage im Gesundheitsamt wurde uns gesagt, dass Geschwisterkinder nicht betroffen sind und unsere Schule weiter geöffnet bleibt.

Das Tragen des Mundschutzes auf und an unserem Schulgelände ist für jeden Erwachsenen Pflicht!

Bleiben Sie gesund...

Schönes Wochenende...

 

6. August 2020

Liebe Eltern,

bitte melden Sie sich stets telefonisch (03874/23101) an, wenn Sie in die Schule kommen müssen. Tragen Sie dann immer einen Mundschutz!!!

 

In der nächsten Schulwoche ist extreme Hitze zu erwarten. Wir haben uns daher entschieden, den Präsenzunterricht beizubehalten und noch keinen regulären Stundenplan zu unterrichten.

Das heißt, dass Deutsch, Sachunterricht, Mathematik und Englisch Vorrang haben.

 

Alle Kinder kommen täglich wieder zu um 7.45 Uhr in die Schule. Die 1. und 2. Klassen haben täglich um 11.35 Uhr Unterrichtsschluss. Die 3. Klassen haben Mittwoch und Donnerstag 5 Stunden bis 12.45 Uhr. Die 4. Klassen haben Montag, Dienstag und Freitag 5 Stunden und um 12.45 Uhr Unterrichtsschluss. Die anderen Tage haben die 3. und 4. Klassen jeweils nur 4 Stunden bis 11.35 Uhr.

 

Hausaufgabe ist für alle Kinder das tägliche Lesen!!!

 

Schwimmen:

Während der Ferienzeit hatten wir an der Badestelle Dreenkrögen diverse Schwimmkurse für Kinder angeboten .

Unter anderen waren auch Kinder Ihrer Schule hieran unter Nutzung des Programms“ M-V kann schwimmen „ beteiligt.

Leider waren wir nicht in der Lage, allen Kindern eine Teilnahme in den Ferien zu ermöglichen.

Wir haben uns daher entschlossen  weitere Kurse wie folgt anzubieten :

 

10.08.-14.08.. Beginn jeweils um 15.00 bis ca. 18.00 Uhr  in Dreenkrögen  

17.08.-21.08. Beginn jeweils um 15.00 Uhr  bis ca. 18.00 Uhr in Dreenkrögen   

 

Wir bitten in diesem Sinne um Information an die Eltern  und freuen uns über Anmeldung zu den genannten Kursen von Kindern Ihrer Schule.

 

Die Anmeldung müsste per Mail an die unten genannte Adresse erfolgen und sollte beinhalten :

 

Name, Vorname und Geb. Datum des Kindes

Schulbescheinigung „M-V kann schwimmen“

 

Mit freundlichen Grüßen
Michael Krüger
Koordinator Ehrenamt /Koordinator Sanitätsdienste
Ehrenamtliche Dienste

Mobil: 0172 31 97 801

3. August 2020

 

Liebe Eltern, wir bitten um Verständnis, wenn heute die eine oder andere Panne passiert sein sollte, denken aber, dass jedes Kind heute seinen richtigen Platz gefunden hat. Bitte achten Sie weiter darauf, dass Sie nur mit Mundschutz vor die Schule kommen um ihr Kind zu verabschieden. Den Platz direkt vor dem Tor halten Sie bitte für die Erstklässler frei, für unsere älteren Kinder sollte die Verabschiedung in einer der Nebenstraßen möglich sein.

 

Das Abholen vom Hort regeln Sie bitte telefonisch. Jedes Kind sollte es die nächste Zeit lernen, zum verabredeten Zeitraum allein zum Tor zu gehen.

Morgen bekommen Sie ein Formular mit, welches Sie bitte Ihrem Kind ausgefüllt mitgeben. Dieses können Sie sich unter Downloads auch selbst immer wieder ausdrucken.

Formular zur Gesundheitsbestätigung; A2_Erreichbarkeit der Gesundheitsämter M-V; A3_Kontaktpersonennachverfolgung,

Risikogebiete

Der Landeselternrat hat ebenfalls ein Schreiben an Sie gerichtet, auch das finden Sie hier: Landeselternrat...

 

Nur gemeinsam können wir es schaffen, unsere Schule zu einem Ort des Lernens und der gegenseitigen Rücksichtnahme zu gestalten.

 

 

Unterrichtsschluss: für die Klasse 1 und 2 täglich um 11.35 Uhr; für die Klasse 3 Montag, Dienstag und Freitag um 11.35 Uhr, Mittwoch und Donnerstag um 12.45 Uhr; für Klasse 4 Montag und Dienstag um12.45 Uhr, Mittwoch, Donnerstag und Freitag um 11.35 Uhr

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind schriftlich mit, wo es in der 1. Woche nach dem Unterricht bleibt./ z.B. Mein Kind … geht in den Hort./ ... geht allein zum Essen und dann nach Hause./ … geht/fährt allein zu Fuß/mit dem Rad nach Hause. / … fährt mit dem Bus nach Hause./… fährt mit dem Bus zum Hort.

 

Einschulung

 

Liebe Eltern, Ihr Kind sollte eine Einladungskarte mit einer Eintrittskarte bekommen haben. Diese hat Platz für 4 Namen. Sie dürfen entscheiden, wer Sie begleitet, müssen aber die Namen eintragen (Beispiel: Mutter, Vater, 1 Geschwisterkind, 1 Oma; oder Mutter, Oma, Opa, 1 Geschwisterkind) Mehr als 4 Personen dürfen nicht mitkommen. Am Schultor geben Sie diese Eintrittskarte bitte ab. Wir werden sie nach 4 Wochen vernichten.

 

Jeder Erwachsene muss einen MNS tragen. Es ist ein Mindestabstand von 1,5m zu anderen Familien einzuhalten. Sie werden von den Kollegen platziert, nachdem Sie die Schultüte zum Schultütenkreis gebracht haben. Von dort dürfen Sie dann alles beobachten und fotografieren. Ganz dicht am Geschehen ist Herr Kruck mit seiner Kamera. Bilder von der Feier im Freien erhalten Sie dann auch von uns. Bilder im Klassenraum erstellen die Kollegen. Wir werden sie alle dann auf die Homepage stellen. Die Schule dürfen Sie an diesem Tag leider nicht betreten. Das Klassenfoto wird von einer Firma in der Turnhalle erstellt. Dieses können Sie dann online bestellen. Bitte bringen Sie sich selbst Wasser mit, wir dürfen in diesem Jahr nichts ausschenken.

 

Wir denken, dass die Einschulungsfeier gegen 11 Uhr beendet sein wird.

 

Wir freuen uns auf Sie...

Das Pädagogenteam der Grundschule "Fritz Reuter"

 

1. August 2020

Liebe Eltern, auch wenn es schwer fällt, Sie verabschieden Ihr Kind bitte immer am Schultor und holen es auch von dort ab! Das Betreten der Schule mit einem MNS ist Ihnen nur gestattet, wenn Sie das Sekretariat aufsuchen müssen. Das Betreten der Klassenräume ist grundsätzlich nicht gestattet!

 

Schulbetrieb in der 1. Schulwoche:

 

Unterrichtsbeginn:   7.45 Uhr, am Montag werden die Kinder vom Klassenlehrer in Empfang genommen und gehen gemeinsam in den Klassenraum, ab Dienstag gehen die Kinder allein in ihren Klassenraum, wenn sie den Schulhof ab 7.30 Uhr betreten, es wird nur noch die 1. Klasse vom Lehrer abgeholt bis auch diese Kinder sicher ihren Klassenraum finden...

15. Juni 2020

Liebe Eltern, wir wollen langsam wieder in den "Normalmodus" gehen und haben alle Infos um Corona für unsere Schule unter Nachrichten gespeichert und nur noch die vom Förderunterricht auf dieser Seite...

 

11. Juni 2020

Liebe Eltern, wir bieten in der

ersten Ferienwoche von Montag bis Freitag von 9 bis 11 Uhr,

in der letzten Woche am Montag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 11 Uhr

Förderunterricht für die Fächer Deutsch und Mathematik an. Dieser wird vom Klassenlehrer bzw. dem Fachlehrer erteilt.

Bei Bedarf melden Sie sich bitte bis zum 17. Juni 2020 telefonisch über das Sekretariat an und geben an, bei welchem Lehrer und an welchem Tag eine Förderung notwendig ist. Bitte geben Sie auch immer eine Telefonnummer dazu an, damit Sie zeitnah eine Rückmeldung erhalten können.

Die Klassenlehrer sprechen auch einige Eltern gezielt zur Förderung Ihres Kindes an. Ihr Kind erhält dann einen Vordruck, den Sie dann bitte dem Lehrer unterschrieben zurückgeben.

05. Juni 2020

Liebe Eltern,

diesen Brief für Ihre Klasse sollten Sie die nächsten Tage in den Händen halten. Jede Klasse wird zum Abschluss dieses doch sehr seltsamen Schuljahres einmal im gesamten Klassenverband zusammen sein können, um das Zeugnis in Empfang zu nehmen, dazu bekommen sie dann auch die Materialliste für das neue Schuljahr... Danach können die Kinder in die Ferien gehen oder die Notfallbetreuung...

Wir alle hoffen auf einen geregelten Schulanfang 2020-21...

Briefe zum letzten Schultag

Materiallisten 2020-21

 

12. Mai 2020

Liebe Eltern, diesen Brief sollten Sie heute in den Händen halten können. Wir hoffen, dass Sie diese 5 Schulbesuchstage gut organisieren können. Die Tage dazwischen werden Ihre Kinder immer auch kleine Hausaufgaben bekommen. Die Klassenlehrerin Ihres Kindes steht Ihnen auch weiterhin hilfreich zur Seite. Die letzten beiden Schultage sind in Vorbereitung, bitte gedulden Sie sich...

 

Klasse 1

Klasse 2

Klasse 3

Klasse 4

 

9. Mai 2020

Liebe Eltern,

jedes Kind wird demnächst die Möglichkeit haben, wieder die Schule zu besuchen. Dabei müssen wir selbstverständlich auch wieder auf die Abstandsregeln und Hygienevorschriften achten. Wir arbeiten an Plänen, die all das berücksichtigen. Spätestens am Dienstag erhalten Sie neben unseren Informationen an dieser Stelle persönlich Post. Vieles können Sie den Pressemitteilungen entnehmen, so auch diese Information:

 

Bis einschließlich Mittwoch, 13. Mai, wird weiterhin die 4. Jahrgangsstufe beschult. Ab Donnerstag beginnen die Neuerungen für den Grundschulbereich.

Grundschülerinnen und Grundschüler aller Jahrgangsstufen werden ab dem 14. Mai 2020 abwechselnd für mindestens je einen Tag in der Woche in die Schule gehen. Der Präsenzunterricht soll im Rotationsverfahren stattfinden. Das bedeutet, dass an jedem Wochentag eine andere Jahrgangsstufe die Schule besuchen kann.

Die Schülerinnen und Schüler erhalten mindestens vier Unterrichtsstunden,  vorwiegend in den Kernfächern wie Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Zusätzlich soll ein Tag in der Woche angeboten werden, um Schülerinnen und Schülern gezielte pädagogische Förderangebote zu machen und Eltern-Kind-Lehrer-Sprechstunden anzubieten.

Die Schulen setzen die oben genannten Grundsätze entsprechend ihren räumlichen und personellen Kapazitäten selbstständig um und informieren die Eltern in der kommenden Woche über die konkrete Umsetzung vor Ort. Angebote der außerschulischen Bildung sollen ergänzend erfolgen.

Bis dahin bleiben Sie schön gesund und genießen Sie das schöne Wetter am Wochenende..

 

5. Mai 2020

Liebe Eltern der zukünftigen 1. Klassen,

gedulden Sie sich bitte. Wenn wir mehr über weitere Schulöffnungen wissen, dann werden wir auch Sie wieder kontaktieren. Gehen Sie aber davon aus, dass alle angemeldeten Kinder auch eingeschult werden, wenn sie bisher keine schulärztliche Untersuchung hatten (diese wird allerdings nachgeholt, wenn das Gesundheitsamt wieder normal arbeiten kann). Den geplanten Einschulungstest werden wir nicht nachholen, dieser fällt ersatzlos weg. Vielen lieben Dank an alle Eltern und Kinder, die ihre Zettel schon bei uns abgegeben haben, so haben wir Sie/euch nun doch schon ein wenig kennengelernt.

Wir freuen uns auf euch!!!

 

Liebe Eltern, unsere 4. Klassen sind nun schon den zweiten Tag in der Schule gewesen. Das Arbeiten in kleinen Gruppen gefällt allen natürlich außerordentlich gut, auf die Hygieneregeln müssen wir alle noch gut achten. Nun hoffen wir, dass auch bald alle anderen Kinder zu uns kommen dürfen. Verfolgen auch Sie die Nachrichten, dann sind Sie immer aktuell informiert...

Es steht wieder Material vor der Tür- täglich von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr ….

 

Arbeitsmaterial 5.5.20

 

Liebe Eltern, wir freuen uns, wenn Sie fleißig mit Ihren Kindern üben und versuchen, alle gestellten Aufgaben abzuarbeiten- bedenken Sie, das sind Angebote des/der Klassenlehrers/in... Orientierung sollten für Sie aber auch immer unsere Empfehlungen sein... was Ihr Kind nicht schafft, insbesondere zeitlich, das verschieben Sie getrost auf den nächsten Tag. Sind Sie sich unsicher, kontaktieren Sie den/die Klassenlehrer/in...

Klasse 1Klasse 1

  • Täglich mindestens 1x an die frische Luft gehen, die Spielplätze sind wieder geöffnet!!! Zimmer mehrmals gut durchlüften
  • Gemeinsam in der Häuslichkeit malen, basteln und spielen, Brett- und Kartenspiele eignen sich besonders   Rezepte gegen Langeweile
  • Eine feste Lernzeit für das Kind einrichten und schriftliche Arbeiten gemeinsam besprechen und auswerten, Arbeitsblätter gut einheften und vielleicht sogar stolz in der Schule vorzeigen
  • Empfehlung für die Lernzeit: 1. Klasse 2x 30 min plus 2x 15 min lesen; 2. Klasse 2x 35 min plus 2x 20 min lesen; 3. Klasse 2x 40 min plus 2x 30 min lesen

Halten Sie durch!!! Auch wir hoffen, dass bald wieder der normale Schulalltag kommt...

24. April 2020

Antrag zur Notbetreuung-Selbsterklärung - ausfüllen und vom Arbeitgeber bestätigen lassen

ohne diese Erklärung dürfen wir Ihr Kind nicht in der Notbetreuung aufnehmen.

Geben Sie Ihrem Kind auch immer eine Bescheinigung mit, wann die Notbetreuung endet und Ihr Kind nach Hause gehen darf. Die Betreuung erfolgt angelehnt an den Stundenplan des Kindes. Danach übernimmt der Hort. Nutzen Sie das Formular: Anzeige der Betreuungszeiten

 

Diesen Brief erhalten Sie in der nächsten Woche persönlich: An alle Eltern der 4. Klassen; An die Eltern der Klassen 1, 2 und 3

 

22. April 2020

Seit Montag gibt es wieder neues Material..

 

Arbeitsmaterial

 

 

 

 

21. April 2020

 

Mut mach Seite - ABCund123

 

Liebe Eltern, sollten Sie ab Montag, 27.04.2020 die Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, dann reichen Sie Ihren ausgefüllten Antrag bitte bis Freitag, 24. April 2020 bis 9 Uhr morgens ein. Die Anzahl der Kinder ist für den Personaleinsatz entscheidend.

 

Versetzung Elternbrief vom Ministerium

Kurzform:

Liebe Eltern,

... liegt es uns sehr am Herzen, dass Schülerinnen und Schüler angesichts der besonderen Gesamtsituation in diesem Schuljahr grundsätzlich versetzt werden. 

 

Schülerinnen und Schüler, deren Versetzung schon vor der Corona-Krise gefährdet war und deren Leistungsstand eine erfolgreiche Mitarbeit in der nächsthöheren Jahrgangsstufe in Frage stellt, können das Schuljahr freiwillig wiederholen. Eine solche Entscheidung sollten Sie als Eltern in Abstimmung mit der Schule dann erwägen, wenn Sie meinen, dass Ihr Kind auf der Grundlage der bisher erzielten Leistungen die Anforderungen der nächsthöheren Jahrgangsstufe nicht erfüllen können wird.

 

Wir bitten Sie, sich dann in jedem Fall mit der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer in Verbindung zu setzen, um gemeinsam den für Ihr Kind besten Weg zu erörtern. 

 

Mit Ihrer Entscheidung gestalten Sie aktiv den Lebensweg Ihres Kindes. 

                                                                                                           

 

 

 

17. April 2020 - zweiter Eintrag

Känguru-Teilnehmer aufgepasst!!!

Elternbrief für Känguru-Teilnehmer

 

Waldolympiade-Teilnehmer

Über diesen Link kann Ihr Kind an der Waldolympiade teilnehmen. Klicken Sie bitte auf das Wort Waldolympiade in der Tabelle. Vielleicht haben Sie ja Zeit und Lust, sich damit auseinanderzusetzen...

Waldolympiade

Bewerbungsformular Waldolympiade

Anschreiben für Kinder zur Waldolympiade

 

17. April 2020

Wochentags von 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr vor der Tür...

 

Aktuelles Arbeitsmaterial

 

 

Liebe Eltern,

sicherlich verfolgen auch Sie die täglichen Nachrichten. Leider wird der Schulbetrieb in den Grundschulen erst ab dem 4. Mai 2020 nur für die 4. Klassen starten. Wie dieser Einstieg genau aussehen wird, werden wir Ihnen an dieser Stelle mitteilen, wenn die Richtlinien dafür an die Schulen gesendet wurden. Es ist aber bestimmt nicht falsch, wenn Sie sich bis dahin für Ihr Kind um einen Mundschutz bemühen, damit es auch unbeschwert in die Pausen gehen kann.

 

Die anderen Klassenstufen werden leider noch immer zu Hause bleiben müssen. Entsprechende Arbeitsaufgaben werden die Lehrer Ihnen weiter zur Verfügung stellen. Bitte folgen Sie auch dafür immer den Angaben auf unserer Homepage.

 

Sollten Sie in nächster Zeit die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, bitten wir Sie, dieses Formular bei uns einzureichen. Sie können es in der Schule abholen ( Sekretariat ist wochentags von 7 bis 12 Uhr besetzt, mitunter auch länger, dann melden Sie Ihren Besuch bitte bei Frau Soltow an) oder es auch runterladen, ausfüllen und per Mail an uns senden. Bitte reichen Sie es möglichst schnell ein, da wir dafür das Personal bereitstellen müssen.

 

Antrag auf Notfallbetreuung zum Ausdrucken

Antrag auf Notfallbetreuung für den PC

 

Bleiben Sie weiter gesund und wenden Sie sich bei Problemen bitte an den/die Klassenleiter/in Ihres Kindes.

 

C. Schubring

 

06. April 2020

Bewegen zuhause... Tipps...

 

03. April 2020

Liebe Eltern, ab Montag sind nun Osterferien, sodass es in unserer Schule keine Notbetreuung gibt. Wir sind erst am 16. April 2020 wieder in der Schule, in der Hoffnung, ab 20. April 2020 wieder in den Unterricht gehen zu können. Bis dahin wünsche ich Ihnen in Ihren Familien ein frohes Osterfest, auch wenn es in diesem Jahr sicherlich viel ruhiger ausfallen wird als üblich. Malen, basteln und mit den Kindern spielen, sollte in diesen Tagen im Vordergrund stehen...viel Phantasie und viel Spaß dabei...Unsere Ministerin Frau Bettina Martin hat Ihnen einen Elternbrief geschrieben, den ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchte.

Freundliche Grüße C. Schubring

 

Elternbrief von der Ministerin Bettina Martin

 

30. März 2020

Für Eltern, die arabisch, russisch, polnisch, farsi (persisch), vietnamesisch, türkisch, englisch, französisch oder paschtu sprechen:

 

-     Übersetzte_Elternschreiben_der_Ministerin_zu_COVID-19.zip

 

Liebe Eltern,

die dritte Woche in Heimarbeit ist für uns angebrochen. Vor unserem Eingang finden die vierten und die ersten Klassen Arbeitsmaterial. Wer sich bisher nichts geholt hat (Frau Frey aus der 4b wartet schon auf Rückgaben), sollte es die nächsten Tage tun.

 

 

Arbeitsmaterial

 

 

Wir hoffen natürlich, dass Sie alle noch gesund sind und die heutigen Schneeflocken Ihren Kindern ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert haben. Gegen einen Spaziergang im Schnee kann niemand etwas einwenden, nur verabreden sollten Sie sich mit niemanden. Es ist eben auch wichtig, dass Sie sich Ihren Kindern zuwenden und ihnen den Tag gut strukturieren. Gewohnte Strukturen lassen hoffen, dass Pflicht und Kür besser akzeptiert werden.

 

Auszug aus einem Brief, deren Inhalt ich Ihnen Nahe legen möchte: 

 

Was Kinder jetzt brauchen, ist sich wohl und geliebt zu fühlen. Fühlen, dass alles gut wird. Und das könnte bedeuten, dass Sie Ihren Zeitplan auseinanderreißen und Ihre Kinder ein bisschen mehr lieben müssen. Kekse backen und Bilder malen. Spielen Sie Brettspiele und schauen Sie sich Filme an. Machen Sie gemeinsam ein wissenschaftliches Experiment oder finden Sie virtuelle Ausflüge in den Zoo. Starten Sie ein Buch und lesen Sie gemeinsam als Familie. Kuscheln Sie sich unter warme Decken und tun Sie nichts.

Machen Sie sich keine Sorgen, dass sie in der Schule rückwärtsgehen. Jedes Kind ist in diesem Boot und alles wird gut. Wenn wir wieder im Unterricht sind, werden wir alle den Kurs korrigieren und sie dort treffen, wo sie sind. Lehrer sind Fachexperten! Wählen Sie keine Kämpfe mit Ihren Kindern, weil sie nicht rechnen wollen. Schreien Sie Ihre Kinder nicht an, dem Programm nicht zu folgen. Setzen Sie keine 2 Stunden Lernzeit ein, wenn sie sich dagegen wehren - dosieren Sie!!!

Wenn ich Ihnen eines überlassen kann, dann ist es das Folgende: Am Ende wird die psychische Gesundheit unserer Kinder wichtiger sein als ihre akademischen Fähigkeiten. Und was sie in dieser Zeit fühlten, wird ihnen noch lange erhalten bleiben, nachdem die Erinnerung an das, was sie in diesen vier Wochen getan haben, längst verschwunden ist. Denken Sie jeden Tag daran - und halten Sie durch!!!

 


 

28. März 2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

auch in dieser aktuell etwas schwierigen Zeit bin ich für euch/für Sie da.

Kontaktieren Sie mich einfach per Mail unter schulsozialarbeit@grundschule-ludwigslust oder hinterlassen Sie telefonisch im Sekretariat eine Nachricht für mich. Ich rufe Sie dann umgehend zurück. Gemeinsam finden wir einen Weg. Ich freue mich auf Sie und darauf, dass hoffentlich bald wieder etwas Normalität in unseren Alltag einkehrt.

Bis dahin bleiben Sie gesund.

Corinna Böckmann

 ein Ostergruß von Nele aus der Klasse 2c...

Ein Ostergruß von Nele Westedt

 

 

 Letizia aus der Klasse 1a wartet auf Post...

Letizia wartet auf Post

 

 

23. März 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler,

nun beginnt schon die zweite Woche in Heimarbeit für euch. Ich weiß, dass eure Lehrer/innen sich viel Mühe gemacht haben, euch sinnvolle Aufgaben zu übertragen. Dabei wünsche ich euch und euren Eltern viel Erfolg und dass es euch gelingt, den Tag abwechslungsreich zu gestalten.

 

Vielleicht habt ihr aber auch einmal Lust über eure Tage oder ein bestimmtes Erlebnis zu berichten und es anderen mitzuteilen. Auch ausgedachte Geschichten und Tipps, wie ihr euren Tag abwechslungsreich gestaltet, können unterhaltsam sein. Gern dürft ihr dazu das Gästebuch unserer Homepage nutzen. Dann können alle unsere Nutzer daran teilhaben.

 

Wenn ihr dort etwas hineinschreibt, prüfe ich erst, ob ihr euch im Text auch an die Regeln des friedlichen Miteinanders gehalten habt. Wenn alles in Ordnung ist, wird der Text freigeschaltet und kann dann von allen gelesen werden.

 

Vielleicht malt ihr aber auch tolle Bilder, die sich alle Kinder ansehen sollten oder habt etwas tolles gebastelt. Dann könnt ihr mir ein Bild per Mail davon schicken und ich erstelle eine kleine Galerie dazu. Vergesst nicht euren Namen und die Klasse zu nennen.

 

Ich wünsche euch eine abwechslungsreiche Woche und dass ihr und eure Lieben gesund bleiben oder gesund werden.

 

Liebe Grüße

C. Schubring, eure Schulleiterin

 

16. März 2020

Liebe Eltern,

hier finden Sie immer die aktuellen Nachrichten, die unsere Schule betreffen. Das erscheint uns momentan die sicherste Kommunikation untereinander zu sein. Bitte unterstützen Sie sich dabei gegenseitig, wenn Eltern dazu keinen Zugang haben.  Tipps zum digitalen Lernen vom Bildungsministerium:

Linkliste für digitales Lernen vom Bildungsministerium

wir haben für Sie einige Tipps zusammengestellt, mit denen Sie und Ihr Kind die lange schulfreie Zeit überbrücken und sinnvoll nutzen können. Bleiben Sie entspannt. Auch wenn Ihr Kind keinen Stapel an Arbeitsblättern ausfüllen muss, können Sie mit diesen Tipps sehr viel für das Lernen Ihres Kindes tun.

Darunter finden Sie diese Datei zum Ausdrucken.

Klasse 1 Klasse 2 Klasse 3 Klasse 4
Lesen- fördern Sie täglich diese Grundkompetenz 
2x 15 min in der Fibel in Kinderbüchern, Kinderzeit-schriften usw. 2x 20 min im Lesebuch, in Kinderbüchern, Kinderzeit-schriften usw. 2x 30 min im Lesebuch, in Kinderbüchern, Kinderzeit-schriften usw. 2x 30 min im Lesebuch, in Kinderbüchern, Kinderzeit-schriften usw.
Schreiben- fördern Sie täglich diese Grundkompetenz
Abschreibübungen aus einem Buch, behandelte Buchstaben und Wörter üben, dabei auf saubere Ausführung achten täglich 1/2 Seite, Wortleisten im Sprachbuch, Abschreibübungen aus einem Buch, behandelte  Wörter üben, dabei auf saubere Ausführung achten täglich 1/2 Seite, Wortleisten im Sprachbuch, Abschreibübungen aus einem Buch, behandelte  Wörter üben, Laufdiktate üben,  dabei auf saubere Ausführung achten täglich 1/2 Seite, Wortleisten im Sprachbuch, Abschreibübungen aus einem Buch, behandelte  Wörter üben, Regeln des Satzbaus und der wörtlichen Rede üben, Tagebuch führen und kleine Geschichten schreiben, dabei auf saubere Ausführung achten
Mathematik- fördern Sie täglich das Kopfrechnen
Addition und Subtraktion bis 20, Umgang mit Bleistift und Lineal, Aufgaben ins Heft schreiben Addition und Subtraktion bis 100, Mal- und Geteiltaufgaben der Folgen 2, 4, 5, 10 - die der 3 selbst erarbeiten... Umgang mit Bleistift, Lineal, Geodreieck und Zirkel üben, Umgang mit der Uhr, Aufgaben ins Heft schreiben und dabei auf saubere und übersichtliche Arbeitsweise achten schriftliche Addition und Subtraktion bis 1000, Mal- und Geteiltaufgaben aller Folgen...Umgang mit Bleistift, Lineal, Geodreieck und Zirkel üben, Umgang mit der Uhr, Aufgaben ins Heft schreiben und dabei auf saubere und übersichtliche Arbeitsweise achten schriftliche Addition und Subtraktion bis 10000, Mal- und Geteiltaufgaben aller Folgen, Rechnen mit Größen, Vielfache und Teiler, Sach- und Textaufgaben, Umgang mit Bleistift, Lineal, Geodreieck und Zirkel üben, Umgang mit der Uhr- Zeit und Zeitspannen, Aufgaben ins Heft schreiben und dabei auf saubere und übersichtliche Arbeitsweise achten
Achtung! Mehr geht immer!

 

Empfehlungen für fleißiges Arbeiten

Liebe Eltern,

 

bitte halten Sie Ihr Kind dazu an, regelmäßig schulische Aufgaben zu erledigen. Je gewissenhafter Sie dabei vorgehen, desto leichter wird Ihr Kind später den Einstieg in einen normalen Schulalltag finden.

 

  1. Täglich mindestens 1x an die frische Luft gehen, ohne sich mit weiteren Kindern zu verabreden- Zimmer mehrmals gut durchlüften
  2. Gemeinsam in der Häuslichkeit malen, basteln und spielen, Brett- und Kartenspiele eignen sich besonders   Rezepte gegen Langeweile
  3. Eine feste Lernzeit für das Kind einrichten und schriftliche Arbeiten gemeinsam besprechen und auswerten, Arbeitsblätter gut einheften und vielleicht sogar stolz in der Schule vorzeigen
  4. Zusätzlich genutzt werden können natürlich immer:

www.antolin.de

www.anton.de lernen 

www.känguru.de

www.amira-lesen.de (Deu, Lesen/Hören)

www.wortwusel.net (Deu, Lyrik)

www.legakids.net/kids (Deu, Hilfe bei Lese-,Rechtschreibschwäche)

Wizadora (Eng)   

https://www.planet-schule.de/sf/multimedia-lernspiele-detail.php?projekt=wizadora

www.meine-forscherwelt.de (Su)

www.klingklangland.com , www.trompis-tondschungel.de (Mu)

kritzel-klub.de (Ku)

www.religionen-entdecken.de (Reli)

Tageszeitung, Kidz-Seite

 

 

Bleiben Sie gesund!

Cornelia Schubring

Schulleiterin

 

Über diesen Link finden Sie alle wichtigen Informationen: 

https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/bm/Blickpunkte/Coronavirus

 

Informationen zu den Schulschließungen

 

13. März 2020

Hygiene-Hinweise - weitere Hinweise finden Sie unter Meldungen auf einem Plakat in den Sprachen Deutsch, Englisch, Türkisch, Arabisch, Russisch und Französisch

 

Das neue Corona-Virus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Wie bei Influenza und anderen akuten Infektionen der Atemwege (sogenannte Erkältungen oder grippale Infekte) gelten folgende hygienische Verhaltensregeln:

  • niemanden anhusten oder anniesen

  • wenn kein Taschentuch vorhanden, in die Ellenbeuge niesen oder husten (nicht in die Hände!)

  • auf das Händeschütteln verzichten

  • Berührung von Augen, Nase oder Mund vermeiden

  • die Nutzung und sichere Entsorgung von Einmal-Taschentüchern

  • intensive Raumlüftung

  • exakte Händehygiene im Alltag, z. B. gründliches Hände waschen nach Personenkontakten, nach der Benutzung von Sanitäreinrichtungen und vor der Nahrungsaufnahme sowie nach Kontakt mit Gegenständen oder Materialien in der Öffentlichkeit sowie nach Kontakt mit Erkrankten

  • die Empfehlung für Erkrankte, im eigenen Interesse zu Hause zu bleiben, um weitere Ansteckungen zu verhindern

  • direkten Kontakt zu möglicherweise erkrankten Personen vermeiden

  • ggf. Großveranstaltungen meiden

 

 

Bild zur Meldung: Corona Hinweise